Warnstreik
Älter als 7 Tage

Eurowings streicht 40 Flüge

Eurowings Airbus A320
Eurowings Airbus A320, © Eurowings

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - An den Flughäfen in Düsseldorf, Köln/Bonn und Dortmund hat sich das Kabinenpersonal der Fluggesellschaft Eurowings am Freitag an Warnstreiks beteiligt.

Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi waren die Beschäftigen von 4.30 bis 10.00 Uhr aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Die Folge waren Flugausfälle und Verspätungen. Die Gewerkschaft wirft dem Unternehmen eine Verweigerungshaltung bei den Tarifverhandlungen vor. Eine angebotene Einmalzahlung im Jahr 2023 lehnt Verdi als unzureichend ab.

Am Morgen bildeten sich am Flughafen Düsseldorf lange Schlangen vor dem Eurowings-Schalter. An der Abflugtafel wurden zahlreiche Flüge als gestrichen angezeigt. Auf der Eurowings-Buchungsseite waren mehr als 40 Flüge als ausgefallen verzeichnet.

Eine Unternehmens-Sprecherin sagte, es habe sich um einen auf Nordrhein-Westfalen begrenzen Streik gehandelt. Andere Flughäfen wie Hamburg, Stuttgart oder Berlin seien nicht betroffen gewesen. Durch Ersatzflüge anderer Maschinen aus der Lufthansa-Gruppe hätte rund 90 Prozent des Flugprogramms angeboten werden können. Seit dem Mittag habe es wieder ein weitgehend stabiles Flugprogramm gegeben.
© dpa | 01.10.2021 17:45

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 04.10.2021 - 14:10 Uhr
# zu Daedalos 1504:

Und die Buchungszahlen gehen durch die Decke!!

Gegenüber 2019 hat EW im Juli und August 2021 lediglich 40 Prozent der Flüge mit 10 Prozent niedrigerer Auslastung durchgeführt. Davon lassen sich vielleicht die variablen Kosten dieser Flüge decken, die fixen Kosten, zu denen auch die Aufstockung des KUG auf 90% gehört, mit Sicherheit nicht.
Die Luft ist ziemlich dünn bei EW, ein Verweis auf gute Buchungszahlen lässt nur erkennen, dass man von der wirtschaftlichen Lage keine Kenntnis hat (und wahrscheinlich auch nicht haben will).

Dieser Beitrag wurde am 04.10.2021 14:11 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 04.10.2021 - 13:49 Uhr
Solidarisch handeln, heißt auch mal, solange wir in einer Pandemie/Krise stecken, solange die Einnahmen noch nicht ausreichend fließen, mal schön den Ball flach halten, ich habe absolut kein Verständnis für dieses unverschämte gebaren der EUROWINGS-Mitarbeiter!!!
Beitrag vom 02.10.2021 - 10:40 Uhr
# zu Daedalos 1504:

Und die Buchungszahlen gehen durch die Decke!!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden