Crew in Quarantäne
Älter als 7 Tage

British Airways setzt Linie nach Hongkong aus

British Airways Boeing 777-300ER
British Airways Boeing 777-300ER, © British Airways

Verwandte Themen

LONDON - British Airways hat vorübergehend ihre Flüge nach Hongkong eingestellt. Dies gelte, solange man die Betriebsanforderungen für diese Strecke überprüfe, bestätigte die Airline am Sonntag der BBC.

Hintergrund sind dem Bericht zufolge Quarantäne-Anordnungen für etliche Beschäftigte der Fluggesellschaft. Nach einem positiven Corona-Fall in der Crew sollen große Teile des Teams in ein örtliches Quarantänezentrum geschickt worden sein, wie die BBC unter Berufung auf örtliche Medienberichte schrieb.

Dies soll auch bereits bei einem anderen Corona-Fall einige Tage zuvor der Fall gewesen sein.

Man unterstütze die Mitarbeiter, die sich aktuell in Hongkong isolieren müssten, hieß es von British Airways. Die Sicherheit der eigenen Beschäftigten stehe an oberster Stelle. Die Sorge vor der neu entdeckten Omikron-Variante des Coronavirus hat in mehreren Ländern zu neuen Reisebeschränkungen geführt.

Auch in Großbritannien und Hongkong sind bereits erste Fälle nachgewiesen worden. British Airways hat auch den Flugverkehr in den Süden Afrikas bereits vor einigen Tagen vorübergehend eingestellt.
© dpa | 28.11.2021 14:14


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden