Airports
Älter als 7 Tage

Frankfurt meldet leichten Rückgang bei Luftfracht

Lufthansa Cargo Boeing 777F
Lufthansa Cargo Boeing 777F, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Öffnung der USA für Reisende aus Europa hat den Frankfurter Flughafen im November ein weiteres Stück aus dem Corona-Tief geholt. Der Flughafenbetreiber Fraport zählte im abgelaufenen Monat rund 2,9 Millionen Passagiere, wie er am Montag in Frankfurt mitteilte.

Das war rund eine halbe Million weniger als im Oktober, aber fast viereinhalb Mal so viel wie im schwachen November 2020 und nur noch 42,8 Prozent weniger als vor Beginn der Pandemie im November 2019. Im Oktober hatte der Rückgang im Vergleich zu 2019 noch 47,2 Prozent betragen.

Für Dezember rechnet der Vorstand aufgrund der hohen Inzidenzwerte und neuer Reisebeschränkungen mit einer etwas schwächeren Passagierentwicklung.

Unterdessen ging es im Frachtgeschäft im November erstmals in diesem Jahr etwas abwärts. Im Vergleich zu November 2020 sank das Aufkommen an Fracht und Luftpost um 1,5 Prozent auf knapp 188.500 Tonnen.

Jahresziel: 25 Millionen Passagiere

Angesichts der Öffnung der USA für Reisende aus Europa im November erwartete Fraport-Chef Stefan Schulte am Frankfurter Flughafen in diesem Jahr zuletzt an die 25 Millionen Passagiere. 2020 war das Aufkommen auf weniger als 19 Millionen eingebrochen, nachdem der Flughafen 2019 mit mehr als 70 Millionen Passagieren ein Rekordjahr verzeichnet hatte.

Dieses Niveau dürfte nach Schultes Einschätzung frühestens im Jahr 2025 wieder erreicht werden.
© aero.de | Abb.: Lufthansa Cargo | 13.12.2021 07:34


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 01/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden