Lufthansa Cargo
Älter als 7 Tage

Luftfracht-Kapazitäten nach Fernost werden knapp

Lufthansa Cargo Boeing 777F
Lufthansa Cargo Boeing 777F, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - In der Folge des Ukraine-Kriegs wird sich das ohnehin schon knappe Angebot von Luftfrachtraum zwischen Europa und Fernost weiter verringern. Sie rechne mit einer um etwa 10 Prozent geringeren Kapazität im Markt, sagte die Chefin der Lufthansa Cargo, Dorothea von Boxberg, am Freitag in Frankfurt.

Ein wichtiger Grund sei die Sperre des russischen Luftraums für die westlichen und japanischen Gesellschaften, die auf der längeren Ausweichroute im Süden wegen des höheren Treibstoffbedarfs weniger Ladung transportieren können.

Zudem sind sehr große russische Frachtanbieter wegen der westlichen Luftraumsperren vom Markt ausgeschlossen. Vorteile hätten hingegen die arabischen Airlines wie Emirates und Qatar, die weiterhin ohne Ladungseinschränkungen ihre gewohnten Routen auch durch den russischen Luftraum nutzen könnten.

Boxberg rechnet wegen der voraussichtlich weiterhin hohen Frachtraten mit einem erneut geschäftlich sehr erfolgreichen Jahr für ihr Unternehmen, das auch vom zunehmenden Online-Handel und den anhaltenden Problemen bei der Seefracht profitieren werde.

Im vergangenen Jahr hatte die Lufthansa Cargo die Rekordmarke von 1,49 Milliarden operativen Gewinns erreicht und damit den Verlust des Gesamtkonzerns sehr deutlich verringert.
© dpa-AFX | Abb.: Lufthansa Cargo | 04.03.2022 15:55

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.03.2022 - 10:06 Uhr
schon witzig das gerade die beschäftigten im diesem boomenden segment aktuell zu den verlierern gehören.

lufthansa cargo mit eventuellen entlassungen und aerologic traditionell als ein arbeitgeber der für schlechte konditionen steht


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden