Airports
Älter als 7 Tage

Rote Zahlen am Flughafen Stuttgart

Flixbus am Flughafen Stuttgart
Bus am Flughafen Stuttgart, © Flughafen Stuttgart (Symbolbild)

Verwandte Themen

STUTTGART - Der schwer von der Corona-Krise getroffene Stuttgarter Flughafen hat sich im vergangenen Jahr etwas erholt - aber trotzdem rote Zahlen geschrieben.

Wie das Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, lag der Verlust 2021 bei rund 25 Millionen Euro, nach einem Minus von fast 100 Millionen Euro im Vorjahr. "Wir erholen uns nur langsam von dem tiefsten Einbruch in der Geschichte unseres Unternehmens", sagte Walter Schoefer, Sprecher der Geschäftsführung.

Der Umsatz blieb mit 143,8 Millionen Euro in etwa auf Vorjahresniveau, allerdings noch immer deutlich unter dem Vorkrisenniveau. 2019 betrug der Umsatz noch 300 Millionen Euro. Die Zahl der Fluggäste stieg 2021 um 11,5 Prozent auf rund 3,6 Millionen. Damit lag sie jedoch noch deutlich unter den 12,7 Millionen Passagieren in 2019.

Im laufenden Jahr erwarte der Flughafen rund sechs Millionen Passagiere. "Das ist aber noch nicht genug, um in die profitable Zone zu kommen", sagte der für die Finanzen verantwortliche Geschäftsführer Ulrich Heppe. Er erwarte auch für 2022 einen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe und hoffe auf die Gewinnzone in den Folgejahren.
© dpa-AFX | 06.04.2022 12:03


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden