Sommerflugplan 2022
Älter als 7 Tage

Lufthansa auf US-Linien ausgebucht

Lufthansa Boeing 747-8
Lufthansa Boeing 747-8, © Lufthansa

Verwandte Themen

WASHINGTON - Das derzeit teuerste Ticket der Lufthansa kostet nach Angaben von Airline-Chef Carsten Spohr 24.000 Dollar (22.650 Euro) - und zwar für einen Erste-Klasse-Flug von San Francisco nach Frankfurt und zurück.

Sogar diese Tickets seien derzeit ausverkauft, sagte Spohr am Donnerstag im Aviation Club of Washington in der US-Hauptstadt. Die Lufthansa erhole sich schneller von der Covid-Pandemie als erwartet.

Besonders auf der Nordamerika-Strecke "sehen wir sehr starke Zahlen", betonte der Vorstandsvorsitzende. "Ich glaube, in der Sommersaison, um ehrlich zu sein, sind wir sowieso schon ausgebucht." Lufthansa habe die Zahl der angeflogenen Ziele in den USA auf 25 erhöht - mehr als vor der Krise.

Spohr sagte, Passagiere betrachteten Fluggesellschaften nach deren schweren Verlusten wegen der Pandemie nicht mehr als eine "Bankrott-Industrie". Stattdessen stünden inzwischen wieder Fragen wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit im Zentrum.

"Für mich waren es die Osterferien, die den Umschwung gebracht haben von zu vielen Ressourcen für zu wenige Passagiere zu plötzlich zu vielen Passagieren für zu wenige Ressourcen." Die Luftfahrtindustrie müsse daher um Arbeitskräfte mit verschiedensten Qualifikationen werben. "Lassen Sie uns dafür sorgen, dass sich herumspricht, wie aufregend es ist, in dieser Branche zu arbeiten."
© dpa-AFX | 20.05.2022 06:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.06.2022 - 08:22 Uhr
wetten man könnte auch den A380 wieder füllen und Gewinne damit einfliegen? Aber Spohr wartet ja lieber auf Geisterflugzeuge
Beitrag vom 22.05.2022 - 11:03 Uhr
WOHER haben Sie diese Daten die Sie hier veröffentlichen?
DLH interne Datas?
Womöglich nicht so spaßig oder?
Die Daten, auf die ich Zugriff habe, sehen zwar auch so aus, aber ich meine mich zuerinnern, dass dies nur die Amadeus Darstellung ist. Also kann das jedes reisebüro oder Reistelle mit Zugriff abrufen. Allerdings kann man aus den Daten nur bedingt etwas ablesen, da sie nur den Freesale darstellen. D.h. was kann ich als RB direkt buchen, ohne erst anfragen zu müssen ob es verfügbar wäre. Y9 heißt, bis zu 9 Plätze in Y usw. Allerdings sagt es nichts darüber aus, wieviel freie Plätze der Flug überhaupt noch hat, die 9 kann auch schon Überbuchung sein.

Ich finde ja diese Wortglauberrei überzogen. Der Sommer wird gut und am Ende werden viele NA Flüge voll sein zu guten preisen. Darum geht es doch.
Beitrag vom 22.05.2022 - 09:59 Uhr

WOHER haben Sie diese Daten die Sie hier veröffentlichen?
DLH interne Datas?
Womöglich nicht so spaßig oder?

Sowas haben früher mal Journalist*Innen gemacht: gegenchecken (auch mal investigativ) von Meldungen und nicht nur Pressemeldungen reflexionslos veröffentlichen... .

Allerdings glaube ich das diese Daten, bei entsprechendener, zeitaufwändiger Recherche, jeder selbst finden kann.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden