Teilverkauf
Älter als 7 Tage

Lufthansa will sich von 20 Prozent der Technik trennen

Lufthansa Technik
Lufthansa Technik, © Lufthansa Technik

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa treibt einen Teilverkauf von Lufthansa Technik voran. Ein Finanzinvestor soll nach Medieninformationen einen 20-Prozent-Anteil übernehmen. Lufthansa will bei dem Deal keinen Krisenabschlag hinnehmen - und stellt das Wartungsgeschäft mit einer hohen Bewertung ins Schaufenster.

Ein Teilverkauf der Techniksparte soll Lufthansa-Schulden aus der Corona-Krise lindern.

"Wir sind überzeugt, dass eine größere Unabhängigkeit vom Konzern der weiteren Entwicklung der Lufthansa Technik guttun wird", hatte Lufthansa-Chef Carsten Spohr die Aktionäre kürzlich auf der Lufthansa-Hauptversammlung über die Verkaufspläne ins Bild gesetzt.

Die sind bereits ziemlich konkret - nach Informationen der Nachrichtenagentur "Reuters" bietet Lufthansa Finanzinvestoren über Banken einen 20-Prozent-Anteil an und ruft eine Bewertung zwischen 5,0 und 8,0 Milliarden Euro auf - immerhin ist Lufthansa Technik neben dem Luftfrachtgeschäft eine echte Ertragsperle.

Abschluss 2023

Im ersten Quartal 2022 kletterte der Umsatz von Lufthansa Technik um 60 Prozent auf auf knapp 1,4 Milliarden Euro, das operative Ergebnis hat sich auf 120 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresquartal mehr als verdoppelt. Die Sparte profitierte zu Jahresbeginn von der weltweiten Wiederaktivierung geparkter Flotten.

Der Verkaufsprozess soll laut "Reuters" gegen Jahresende starten und 2023 abgeschlossen werden. Weiteres Geld will Lufthansa durch einen Verkauf des verbliebenen internationalen Cateringgeschäfts und der Kreditkartenfirma AirPlus einnehmen.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 25.05.2022 06:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.05.2022 - 19:34 Uhr
> "...bietet Lufthansa Finanzinvestoren über Banken einen 20-Prozent-Anteil an und ruft eine Bewertung zwischen 5,0 und 8,0 Milliarden Euro auf."
>
> Frage an die Fachleute:
> ist die gesamte LHT Sparte oder nur die 20 % davon mit mit 5 - 8 Milliarden bewertet?
>
> Danke.
Damit ist der Gesamtwert der LHT veranschlagt. Wobei die ganze LH Gruppe an der Börse ja aktuell nicht mal 8Mrd. wert ist. Daher macht so ein Teilverkauf durchaus Sinn.

@4UPilot

Danke!

Bin gespannt, ob sich wer findet.

Hatte mal Zeit ein wenig zu rechnen 😉:

nehmen wir einmal den Mittelwert der Bewertung von 5 - 8 Milliarden:

6,5 Milliarden.

20 % davon:
ca. 1,4 Milliarden müsste also ein potentieller Interessent 'auf den Tisch' packen.

Bei 120 Millionen Gewinn z.Zt. bräuchte man also mehr als 50 Jahre um das Investment wieder 'rein zu holen'. Also erstmal nur die Kaufsumme, null Gewinn.

(irgendwelche Steuervorteile habe ich jetzt mal aus vor gelassen).

Macht sowas Sinn?

1,4 Mrd / 120 Mio =~ 12. Also 12 Jahre, und nicht 50. Oder habe ich da etwas übersehen?

Wahrscheinlich sind anteilig 20% von 120 Mio gemeint. Ich halte es aber eh nicht für sinnvoll, sich über diese äußerst simplifizierte Rechnung große Gedanken zu machen.

Da hat er Recht der Forist @X-Ray.
20 % von 120.000.000 sind 24.000.000.

Aber vielleicht können Sie uns ja eine nicht so 'äußerst simplifizierte Rechnung' hier zeigen. Ich wäre sehr dankbar.

Btw.
Nehmen wir an, LH bekommt die von mir (äußerst simplifiziert) ausgerechneten 1,4 Milliarden.
Ist das nicht nur, angesichts der Schuldenlast, ein 'Tropfen auf dem heißen Stein'?

Und bei 120 Mio. Gewinn jedes Jahr, wären das doch in ca. 11,5 Jahren die erzielten 1,4 Milliarden (natürlich äußerst simplifiziert gerechnet 😉).
Beitrag vom 27.05.2022 - 19:23 Uhr
"...bietet Lufthansa Finanzinvestoren über Banken einen 20-Prozent-Anteil an und ruft eine Bewertung zwischen 5,0 und 8,0 Milliarden Euro auf."

Frage an die Fachleute:
ist die gesamte LHT Sparte oder nur die 20 % davon mit mit 5 - 8 Milliarden bewertet?

Danke.
Damit ist der Gesamtwert der LHT veranschlagt. Wobei die ganze LH Gruppe an der Börse ja aktuell nicht mal 8Mrd. wert ist. Daher macht so ein Teilverkauf durchaus Sinn.

@4UPilot

Danke!

Bin gespannt, ob sich wer findet.

Hatte mal Zeit ein wenig zu rechnen 😉:

nehmen wir einmal den Mittelwert der Bewertung von 5 - 8 Milliarden:

6,5 Milliarden.

20 % davon:
ca. 1,4 Milliarden müsste also ein potentieller Interessent 'auf den Tisch' packen.

Bei 120 Millionen Gewinn z.Zt. bräuchte man also mehr als 50 Jahre um das Investment wieder 'rein zu holen'. Also erstmal nur die Kaufsumme, null Gewinn.

(irgendwelche Steuervorteile habe ich jetzt mal aus vor gelassen).

Macht sowas Sinn?

1,4 Mrd / 120 Mio =~ 12. Also 12 Jahre, und nicht 50. Oder habe ich da etwas übersehen?

Wahrscheinlich sind anteilig 20% von 120 Mio gemeint. Ich halte es aber eh nicht für sinnvoll, sich über diese äußerst simplifizierte Rechnung große Gedanken zu machen.
Beitrag vom 27.05.2022 - 17:37 Uhr
"...bietet Lufthansa Finanzinvestoren über Banken einen 20-Prozent-Anteil an und ruft eine Bewertung zwischen 5,0 und 8,0 Milliarden Euro auf."

Frage an die Fachleute:
ist die gesamte LHT Sparte oder nur die 20 % davon mit mit 5 - 8 Milliarden bewertet?

Danke.
Damit ist der Gesamtwert der LHT veranschlagt. Wobei die ganze LH Gruppe an der Börse ja aktuell nicht mal 8Mrd. wert ist. Daher macht so ein Teilverkauf durchaus Sinn.

@4UPilot

Danke!

Bin gespannt, ob sich wer findet.

Hatte mal Zeit ein wenig zu rechnen 😉:

nehmen wir einmal den Mittelwert der Bewertung von 5 - 8 Milliarden:

6,5 Milliarden.

20 % davon:
ca. 1,4 Milliarden müsste also ein potentieller Interessent 'auf den Tisch' packen.

Bei 120 Millionen Gewinn z.Zt. bräuchte man also mehr als 50 Jahre um das Investment wieder 'rein zu holen'. Also erstmal nur die Kaufsumme, null Gewinn.

(irgendwelche Steuervorteile habe ich jetzt mal aus vor gelassen).

Macht sowas Sinn?

1,4 Mrd / 120 Mio =~ 12. Also 12 Jahre, und nicht 50. Oder habe ich da etwas übersehen?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden