Airlines
Älter als 7 Tage

Delta verbucht Rekordumsatz

Delta Airbus A330-900
Delta Airbus A330-900, © Airbus

Verwandte Themen

ATLANTA - Die starke Erholung der Ticketnachfrage von der Pandemie hat der US-Fluggesellschaft Delta den umsatzstärksten Sommer ihrer Geschichte beschert.

Mit rund 12,8 Milliarden US-Dollar (13,2 Mrd Euro) lag der bereinigte Erlös im dritten Quartal drei Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vor-Corona-Jahres 2019, wie das Unternehmen am Donnerstag in Atlanta mitteilte.

Der durchschnittliche Erlös je angebotener Sitzplatzmeile legte sogar um 23 Prozent zu. Allerdings musste Delta auch höhere Kosten schultern, vor allem für Kerosin. Zudem zehrten Flugstreichungen wegen des verheerenden Hurrikans "Ian" im September am Ergebnis. Unter dem Strich stand daher mit 695 Millionen Dollar nicht einmal halb so viel Gewinn wie im Sommer vor der Pandemie.

Für die letzten Monate des Jahres zeigte sich das Management jedoch unerwartet optimistisch. Auch dank einer Erholung der Geschäftsreisen soll der Umsatz im vierten Quartal fünf bis neun Prozent höher liegen als Ende 2019.

Der bereinigte Gewinn je Aktie soll mit 1,00 bis 1,25 Dollar je Aktie deutlich höher liegen als von Analysten im Schnitt erwartet. An der Börse kamen die Nachrichten gut an: Im vorbörslichen US-Handel gewann die Delta-Aktie fast drei Prozent an Wert.

"Wir waren als Airline seit Anfang April zu 90 Prozent ausgelastet", sagte Konzernchef Ed Bastian der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Wir erwarten dasselbe bis Ende des Jahres und in den Frühling hinein." Die Nachfrage nach Geschäftsreisen erreichte den Angaben zufolge im dritten Quartal 80 Prozent des Niveaus aus der Zeit vor der Pandemie.
© dpa-AFX | 13.10.2022 14:24

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 14.10.2022 - 09:57 Uhr
Die 346 bringt man deshalb, weil die 77X sich weiterhin verzoegert. Zudem fehlen noch A350, welche mit einer First ausgeliefert werden sollen.
In VIE wird sich kuenftig aufgrund des veraenderten Marktumfelds verstaerkt auf Leisure konzentriert, daher kleinere C zugunsten groesserer M und Y. Alles andere wird nach MUC oder FRA gefeedert.
Beitrag vom 14.10.2022 - 08:17 Uhr
... Genau ... deswegen reduziert Austrian ja auch die Business und vergrößert die Eco. Scheint so, als gäbe es da keine Lösung die für alle Märkte passt. Das macht es ja so schwierig und deswegen kann man das auch diskutieren.
Das man die A346 wieder bringt... was denn sonst, alles andere ist ja schon wieder aktiv.

Dieser Beitrag wurde am 14.10.2022 08:18 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.10.2022 - 06:48 Uhr
Ach ja, die Busniness Kunden kommen nie wieder, alle werden Videocalls nutzen, weg mit der First... Was wurde diskutiert. Und nu... Genau...LH Bringt sogar die 346 wieder weil die noch ne First hat, die man lurativ verkloppen kann.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 03/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden