Flughafen Frankfurt
Älter als 7 Tage

Fraport vergibt Kontrollslots

Sicherheitskontrolle in Frankfurt
Sicherheitskontrolle in Frankfurt, © Fraport AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Am Frankfurter Flughafen wird testweise ein neuer Service angeboten, der lange Wartezeiten an den Passagier- und Handgepäckkontrollen vermeiden soll.

Seit Montag können sich Reisende kostenfrei ein passendes Zeitfenster buchen, teilten der Flughafen sowie die Unternehmen Clear und Copenhagen Optimization am Montag mit.

Der Fraport-Infrastruktur-Manager Sascha König begrüßte das neue Angebot, das in den Hauptverkehrszeiten zur Verfügung stehen soll. "Mittelfristig helfen uns die Daten, Passagierströme vor den Sicherheitskontrollstellen besser zu steuern. Je mehr Fluggäste das Produkt nutzen, desto größer der Effekt."

Zunächst sollen die Ergebnisse aus dem Testlauf ausgewertet werden, ergänzte ein Unternehmenssprecher.

Passagiere mit einem gebuchten Fenster können zur angegebenen Zeit die Kontrolle auf einer Extraspur passieren. Der Flughafenbetreiber Fraport hat die Organisation der Kontrollspuren zum Jahresbeginn von der Bundespolizei übernommen. Den Anbietern zufolge wird die Technologie bereits an 16 Flughäfen in Europa und Nordamerika angeboten. Dazu gehören Berlin, München und JFK in New York.

© dpa-AFX | 20.02.2023 16:45

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 22.02.2023 - 19:16 Uhr
"Mittelfristig helfen uns die Daten, Passagierströme vor den Sicherheitskontrollstellen besser zu steuern. Je mehr Fluggäste das Produkt nutzen, desto größer der Effekt."

Müsste die benötigte Kapazität denn nicht bereits bekannt sein? Immerhin weiß der Flughafen doch im Voraus welche Flüge wann abgehen.
Und ich würde vermuten dass auch die Anzahl der Originär-Passagiere und der Umsteier bereits von den Airlines an den Flughafen als Planungsgrundlage geliefert wird.

Damit bekommt man zwar keine "Slots" aber doch eine gute Abschätzung der pro Stunde zu erwartenden Passagiere.

Ist es da wirklich sinnvoll jetzt eine der (offenbar knappen) Kontrollspuren für Passagiere mit Slot-Buchungen freizuhalten und so das Problem der in Spitzenzueiten zu kleinen Kapazität noch zu verstärken?

Beitrag vom 22.02.2023 - 17:19 Uhr
Bei meinem letzten Flug mit Condor ab Frankfurt konnte man den Express buchen.
In 5 Minuten waren wir an der langen Schlange vorbei durch die Kontrolle.
Würde ich jederzeit wieder so machen.


Vor Corona hat doch LH schon mal so ein Paket angeboten. Hat glaube ich etwa 100 € für bis zu 4 Personen gekostet und dann ging es über den First-Zugang in die Lounge mit wo man dann was trinken konnte während die Servicekraft den Checkin erledigt hat und das Gepäck eingecheckt hat. Und dann direkt durch die Sicherheitskontrolle zum Gate. ich wollte das buchen, war aber schon komplett ausgebucht.

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2023 17:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.02.2023 - 15:41 Uhr
@FloCo... guter Punkt, da wären wir dann beim Prio-Kontrollschalter... Sozusagen one step back...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 10/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden