Logistik
Älter als 7 Tage

Dachser: "Normalisierung" bei Luftfracht

Dachser Luftfracht
Dachser Luftfracht, © Dachser

Verwandte Themen

MÜNCHEN - Der Logistikkonzern Dachser hat trotz rückläufiger Sendungszahlen seinen Umsatz deutlich gesteigert. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz um fast 15 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro.

"Wir sind dabei, in eine neue Liga vorzustoßen", sagte Konzernchef Burkhard Eling am Donnerstag in München.

2022 sei somit ein weiteres Rekordjahr für Dachser, binnen zwei Jahren sei der Umsatz um 45 Prozent gewachsen. Ergebniszahlen gab das weltweit aktive Familienunternehmen aus Kempten im Allgäu wie auch in der Vergangenheit nicht bekannt.

Die guten Zahlen begründete Eling mit dem hohen Preisniveau im Transportgewerbe. Dieses Niveau sei durch die störungsanfälligen Lieferketten und knappe Kapazitäten begründet gewesen. Bei den Sendungszahlen verzeichnete Dachser einen Rückgang um 2,9 Prozent auf etwa 81 Millionen Sendungen, das Transportgewicht blieb dabei mit knapp 43 Millionen Tonnen etwa gleich.

Dem Unternehmenschef zufolge fand ab Herbst 2022 "eine deutliche Normalisierung des Geschäftes" statt. Insbesondere bei der See- und Luftfracht habe es sinkende Raten gegeben. Dennoch blieb Eling optimistisch. Für das laufende Jahr rechnet er allerdings nur noch mit einem Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich.
© dpa-AFX | 23.03.2023 11:56


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden