Airlines
Älter als 7 Tage

Fehlende 737 MAX bremsen Ryanair im Sommer

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © Max Haselmann, NUE

Verwandte Themen

DUBLIN - Ryanair erwartet für sein laufendes Geschäftsjahr steigende Passagierzahlen sowie eine starke Nachfrage in der wichtigen Sommerreisesaison. So sollen die Passagierzahlen 2023/24 (per Ende März) um zehn Prozent auf 185 Millionen steigen, teilte das Unternehmen am Montag in Dublin mit.

Allerdings könnte diese Zahl wegen der Verschiebungen von Flugzeuglieferungen des Herstellers Boeing auch leicht niedriger ausfallen.

"Uns fehlen aktuell für Mai, Juni und Juli rund zehn Flugzeuge", sagte Ryanair Finanzvorstand Neil Sorahan. Das werde Ryanair im Sommer rund 750.000 Passagiere kosten. "Es sieht aber so aus, dass Boeing gegen August oder September den Lieferrückstand wettmachen wird."

Die Kerosinkosten dürften sich um eine Milliarde Euro erhöhen. Steigende Umsätze sollen dies aber ausgleichen können. Den Nettogewinn sieht Ryanair daher leicht höher als im Vorjahr.

Im vergangenen Geschäftsjahr erholte sich Ryanair weiter von den Folgen der Corona-Pandemie und profitierte von preisbewussten Kunden, die in der Inflation auf günstige Reisen setzten. Der Umsatz wurde 2022/23 mit knapp 10,8 Milliarden Euro mehr als verdoppelt.

Die Zahl der Passagiere legte um 74 Prozent auf 168,6 Millionen zu, dabei gewann das Unternehmen in den meisten EU-Ländern Marktanteile hinzu. Nach Steuern verdiente Ryanair 1,43 Milliarden Euro. Im Vorjahr hatten die Iren noch einen Verlust von 355 Millionen Euro verzeichnet. Die Zahlen fielen leicht besser aus als von Analysten erwartet.

Im laufenden Sommer wird Ryanair 25 Prozent mehr Kapazität im Markt anbieten als vor Covid, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary. Die Airline plant im Schnitt mit 3.000 Flügen und 500.000 Passagieren pro Tag.

Ryanair rechnet aus bestehenden Aufträgen bis 2026 noch mit 110 737 MAX 8200. "Über den Winter haben wir 60 Flugzeuge von Boeing erhalten", sagte O'Leary.

Die Airline hat gerade Flottennachschub gesichert - zwischen 2027 und 2033 wird Boeing mindestens 150 230-Sitzer vom Typ 737 MAX 10 an seinen größten europäischen Abnehmer liefern. Über Optionen kann Ryanair die Order auf bis zu 300 Flugzeuge ausbauen.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: FBB, Ryanair | 22.05.2023 08:17


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden