Flugmarkt
Älter als 7 Tage

"Es gibt strukturell zu wenig Kapazität"

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © Max Haselmann, NUE

Verwandte Themen

DUBLIN - Zwischen Buchung und Flug lagen 2022 oft nur wenige Wochen. Inzwischen planen Passagiere Flugreisen zumindest bei Ryanair wieder deutlich weiter im Voraus. Die Trendumkehr im Buchungsverhalten führt Europas größter Fluganbieter auch auf "strukturelle" Engpässe im Markt zurück.

Ryanair-Sitze füllen sich wieder schneller. "Wir verzeichnen eine robuste Nachfrage", sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary am Montag in Dublin. "Die Vorausbuchungen liegen leicht über dem Vergleichswert vor Covid."

Im Vorjahr hatten Passagiere oft erst wenige Wochen vor Abflug gebucht. Wer jetzt zu lange wartet, riskiert hohe Preise - oder ergattert gar kein Ticket mehr.

Zu wenig Flugzeuge für die Kurzstrecke

Nach Daten von Ryanair herrscht im Europaverkehr gerade Nachfrageüberhang. "Es gibt strukturell zu wenig Kapazität", sagte O'Leary. Neben Marktaustritten in der Pandemie gehe die Situation auf aktuelle Lieferprobleme bei Airbus und Boeing "und darauf zurück, dass die Hersteller ihre Produktion nicht schnell genug hochfahren können".

Ryanair geht im europäischen Flugmarkt für das laufende Jahr zwar von 90 bis 95 Prozent der Vorkrisenakapazität aus. Viel dieser Erholung entfalle aber auf den starken Transatlantik- und wieder einsetzenden Asienverkehr. "Auf der europäischen Kurzstrecke wird die Kapazität noch die nächsten vier oder fünf Jahre gedämpft bleiben", sagte O'Leary.
© aero.de | Abb.: Ryanair | 22.05.2023 16:44


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden