Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Boeings Ersatzteile-Website nach Cyberangriff offline

Erste Boeing 787-9 aus Charleston
Erste Boeing 787-9 aus Charleston, © Boeing

Weiterführende Links

Verwandte Themen

SEATTLE - Eine Boeing-Website, über die der US-Flugzeugbauer unter anderem Ersatzteile verkauft, ist am Donnerstag nach einer Online-Attacke offline gegangen. Boeing teilte im Text auf der Seite mit, es habe einen "Cyber-Vorfall" in dem Geschäftsbereich gegeben. Die Flugsicherheit werde davon nicht beeinträchtigt.

Wenige Stunden zuvor hatte die Hackergruppe Lockbit im Darknet einige Daten veröffentlicht, die nach ihren Angaben von Boeing stammen. Die Hacker hatten nach eigenen Angaben versucht, den Konzern zu erpressen. Sie drohten, erbeutete Informationen zu veröffentlichen, wenn Boeing bis 2. November nicht bezahle.

Von Boeing gab es am Donnerstag zunächst keine weiteren Informationen zu dem Vorfall.
© dpa | Abb.: Boeing | 03.11.2023 05:26


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden