Flug AA1632
Älter als 7 Tage

Langer Bremsweg einer 737-800 in Dallas

American Airlines Boeing 737 MAX
American Airlines Boeing 737 MAX, © AA

Verwandte Themen

DALLAS - Eine Boeing 737-800 von American Airlines braucht bei einer Landung am Drehkreuz Dallas Fort Worth einen außergewöhnlich langen Bremsweg - und steht Ende mit mehreren platten Reifen in der Auslaufzone. Die US-Luftfahrtbehörde FAA kündigt eine Untersuchung des Vorfalls an.

Dallas Fort Worth, 10. Februar 2024: American Airlines 1632 aus Washington D.C. erreicht das Drehkreuz auf Runway 17L - mit 2.591 Meter Länge zwar die kürzeste der sieben Start- und Landebahnen in DFW, für die 737-800 reicht das in der Regel aber allemal.

Die Piloten setzen nach Radardaten rund 500 Meter hinter der Pistenschwelle in der Landezone auf und beginnen mit der Verzögerung.

Trotzdem endet der Bremsweg erst in der - noch asphaltierten - Sicherheitszone rund 20 Meter hinter dem markierten Pistenende. Die 99 Passagiere und sechs Crewmitglieder bleiben unverletzt.

Nach Angaben von American Airlines bestand bei der N991AN bei der Landung in Dallas "ein Bremsproblem". Medien berichten über mehrere platte Reifen am Flugzeug aus dem Produktionsjahr 2009. Die US-Luftfahrtbehörde FAA kündigte eine Untersuchung an.
© aero.de | Abb.: American Airlines, Boeing | 13.02.2024 10:05

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 13.02.2024 - 20:20 Uhr
Mit Revers-Schub schafft man so um die 2 m/sec^-2 Verzögerung. ...
Ist das nicht viel zu sehr vom Gewicht abhängig, als das man das so pauschal aussagen kann?
Beitrag vom 13.02.2024 - 19:45 Uhr
Mit Revers-Schub schafft man so um die 2 m/sec^-2 Verzögerung. Bei den 152 kn komme ich damit allein auf gut 3100 m Bremsweg. Also da müssen die Radbremsen schon stark zusätzlich getreten werden um mit den 2100 m auszukommen. Da war doch mal etwas mit AF A 340 in Toronto. Die haben die Schubumkehr zu spät genutzt. Sofort, hätte es knapp gereicht.

 https://de.wikipedia.org/wiki/Air-France-Flug_358

Beitrag vom 13.02.2024 - 19:30 Uhr
Lt. AV Herald war die 737 recht schnell auf/über der Piste unterwegs.
Bei 152 knt ist wohl kaum von "Rollen" auszugehen....
Am Ende musste dann doch stark gebremst werden.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden