EU-Auflagen
Älter als 7 Tage

Easyjet kreist um Lufthansa/ITA-Slots in Mailand

Easyjet Airbus A320neo
Easyjet Airbus A320neo, © Airbus

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Tauziehen um ITA-Auflagen: Lufthansa und die EU-Kommission suchen einen gemeinsamen Kurs. Weitgehend unstrittig sind Slotfreigaben in Mailand - Lufthansa und ITA würden in Linate wohl freiwillig Federn lassen. Um die Start- und Landerechte kreist nun ein weiterer Wettbewerber.

Easyjet bringt sich für Slots von Lufthansa und ITA in Norditalien in Stellung. "Wir haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass wir unsere Präsenz in Linate gerne ausbauen würden", sagte Easyjet-Chef Johan Lundgren der Nachrichtenagentur "Reuters" in Brüssel.

Lufthansa kontrolliert rund fünf Prozent der Slots in Mailand-Linate, ITA mehr als 50 Prozent. Der Kranich-Konzern soll der EU-Kommission im Januar Gesprächsbereitschaft über Abrtretungen von Start- und Landefenstern an Wettbewerber signalisiert haben.

Strittig ist, ob und inwieweit Lufthansa für eine kartellrechtliche Freigabe des geplanten Einstiegs bei ITA auch auf der Langstrecke Zugeständnisse machen muss.

Easyjet ist aktuell hinter ITA der zweitgrößte Fluganbieter in Mailand-Linate. An den Lufthansa/ITA-Slots zeigte 2023 schon eine andere Airline starkes Interesse: Wizz Air wittert ebenfalls eine seltene Chance zum Ausbau ihres Linate-Geschäfts.
© aero.de | Abb.: Easyjet | 21.03.2024 06:55

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.03.2024 - 10:41 Uhr
@Kosmopolit: Würde eher sagen etwas seltsam in Brüssel. Die in Mailand haben mit dem Kartellverfahren nichts am Hut. Aber lächerlich ist das ganze schon, da Air Europa / Iberia, die beide ab Madrid die fast gleichen Strecken fliegen, fusionieren dürfen.
Dürfen sie nicht. Die stecken in etwa da, wo ITA/LH steckt.
 https://reisetopia.de/news/eu-bedenken-uebernahme-air-europa-iag/

Ist doch gut. Es scheint, dass die EU Wettbewerbshüter also nicht Deutschland bzw. die LH einseitig benachteiligen.
Beitrag vom 21.03.2024 - 08:40 Uhr
@Kosmopolit: Würde eher sagen etwas seltsam in Brüssel. Die in Mailand haben mit dem Kartellverfahren nichts am Hut. Aber lächerlich ist das ganze schon, da Air Europa / Iberia, die beide ab Madrid die fast gleichen Strecken fliegen, fusionieren dürfen.
Dürfen sie nicht. Die stecken in etwa da, wo ITA/LH steckt.
 https://reisetopia.de/news/eu-bedenken-uebernahme-air-europa-iag/
Beitrag vom 21.03.2024 - 07:59 Uhr
@Kosmopolit: Wenn ich nach Mailand will nehm ich Linate. Malpensa hat den Beigeschmack von Southend für London oder Hahn für Frankfurt. Bei Transit mag Malpensa oder Linate in Frage kommen, aber nur wegen freier Slots in die Pampa fliegen ergibt keinen Sinn.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden