Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Boeing will 787-"Schattenfabrik" noch 2024 schließen

Boeing 787-10
Boeing 787-10, © Boeing

Verwandte Themen

EVERETT - Boeing gerät mit 787-Lieferungen weiter ins Hintertreffen. Der Airbus-Konkurrent erwartet eine Rückkehr zu zweistelligen Monatsraten beim Dreamliner nicht vor 2026 - und drosselt kurzfristig die Produktion. Die "Schattenfabrik" hinter dem Programm will Boeing noch in diesem Jahr schließen.

Der US-Flugzeugbauer Boeing stellt einen Produktionsausbau im 787-Programm wegen aktueller Qualitätsprobleme und Engpässen in der Lieferkette hinten an.

"Wir fahren die Produktion in nächster Zeit etwas zurück und planen, später im Jahr wieder auf fünf (787) pro Monat zurückzukehren", steckte Boeing-Finanzvorstand Brian West gerade einen neuen Produktionsplan ab. "Wir gehen davon aus, dass wir bis 2026 eine Rate von zehn (787) pro Monat erreichen werden."

Boeing hatte die Rückkehr zu einer zweistelligen Monatsrate bei der 787 zunächst für 2025 anvisiert. Aktuell wird der Hersteller im Dreamliner-Programm von Teileengpässen ausgebremst.

Konkurrent Airbus will die A350-Produktion ebenfalls bis 2026 auf zehn Monatseinheiten hochtakten, plant mit einer Zwölferrate ab 2028 inzwischen aber bereits den nächsten Ausbauschritt.

Nach dem Verlust einer Türblende an einer fast werksneuen 737 MAX 9 von Alaska Airlines zu Jahresbeginn nimmt die US-Luftfahrtaufsicht FAA Boeing in die Mangel. Eine Erkenntnis: Boeing-Mitarbeiter sollen Prüfberichte bei neuen 787 abgezeichnet haben - obwohl die Abnahmen tatsächlich nie stattfanden.

Der Dreamliner machte in den vergangenen Jahren schon wiederholt Probleme. Boeing selbst stellte Montagefehler an CFK-Hecksektion und -Druckschott, an Dekompressionspaneelen und im Bereich der Cockpitfenster fest. Eine Untersuchung deckte zudem Schlampereien bei zentralen Lieferanten auf.

777-9: Boeing erwartet erste Auslieferung 2025

Wegen diverser Produktionsmängel durfte der Flieger bereits von Mai 2021 bis August 2022 nicht an Kunden übergeben werden. Schon zwischen September 2020 und März 2021 hatte Boeing die Auslieferungen wegen Qualitätsproblemen ausgesetzt.

In diesen Zeiträumen stauten sich bei Boeing zeitweise über 100 fertige 787 an. Beim Abbau dieser Halde kommt der Hersteller voran. Laut West standen zuletzt noch rund 60 787 bei Boeing auf dem Hof, nur an 40 Flugzeugen seien vor der Auslieferung weitere Nacharbeiten fällig.

"Wir gehen davon aus, dass wir die Flugzeuge mit Nachbesserungsbedarf bis zum Jahresende fertigstellen und die Schattenfabrik schließen werden, wobei die meisten dieser Flugzeuge im Laufe des Jahres ausgeliefert werden", sagte West.

Die Probleme bei der 787 werden laut Boeing-Management nicht auf den Zeitplan für die 777-9 durchschlagen. "Bei der 777X (...) rechnen wir weiterhin mit der Erstauslieferung im Jahr 2025", stellte West klar.
© aero.de, dpa | Abb.: Boeing | 30.05.2024 07:45

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.05.2024 - 19:36 Uhr
Was ist mit Schattenfabrik gemeint?

Dort werden die Flieger mit Nachbesserungsbedarf bearbeitet...

In Anbetracht dessen, was Boeing in letzter Zeit an (Nicht-) Qualität abgeliefert hat, sollten sie lieber darüber nachdenken, die sogenannte Schattenfabrik zur Dauereinrichtung zu machen.
Wobei es mir persönlich lieber wäre, wenn alle neuen Flugzeuge unmittelbar nach der Auslieferung zu einem von Boeing bezahlten D-Check müssten, da ja in der Schattenfabrik vermutlich der gleiche niedrige Qualitätsstandard wie in der Produktion zu erwarten ist.
Beitrag vom 30.05.2024 - 15:37 Uhr
Statt Boeing PR könnte aero.de ja mal Nachrichten transportieren oder einen Kommentar dazu geben. Bei Nachrichten wäre ein Artikel angebracht wie, die FAA gibt Boeing wieder mal eine weitere 90 Tage Frist für einen Sicherheitsplan den sie hätten jetzt abgeben müssen. Und ein Kommentar dazu wie, was ist die FAA, deren Anweisung noch Wert wenn es eine Ausnahme bei einer solch wichtigen Anordnung gibt?


Am 31.05.2024 läuft die Frist ab, wie das Unternehmen die Sicherheits- und Qualitätsprobleme beheben will.
Beitrag vom 30.05.2024 - 13:17 Uhr
Was ist mit Schattenfabrik gemeint?

Dort werden die Flieger mit Nachbesserungsbedarf bearbeitet...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden