Nachtbetrieb
Älter als 7 Tage

Fluglärm-Petitionen von Nürnbergern gescheitert

Airlines in Nürnberg
Airlines in Nürnberg, © Flughafen Nürnberg

Verwandte Themen

NÜRNBERG - Anwohner aus dem Umfeld des Flughafens Nürnberg haben sich mit der Bitte um eine Einschränkung nächtlicher Starts und Landungen an den Verkehrsausschuss des Landtags gewandt.

Mehrere Petitionen scheiterten jedoch in der Sitzung am Dienstag - die Ausschussmitglieder von CSU und Freien Wählern lehnten eine Berücksichtigung der Petitionen ab.

Anders als an den anderen beiden bayerischen Flughäfen in München und Memmingen darf in Nürnberg - mit kleinen Einschränkungen etwa das Alter der eingesetzten Maschinen betreffend - die ganze Nacht geflogen werden.

Allein am Mittwoch waren in der Zeit zwischen Mitternacht und 6.00 Uhr morgens 14 Starts geplant - fast ausschließlich Urlaubsflieger zu Zielen im Mittelmeerraum oder Ägypten.

Die Mitglieder der Regierungsfraktionen begründeten ihre ablehnende Haltung gegenüber einem Nachtflugverbot mit dem Geschäftsmodell des Nürnberger Flughafens, das möglicherweise bei Einschränkungen in Gefahr gerate. Der Flughafen wird zur Hälfte vom Freistaat Bayern getragen, zur anderen Hälfte von der Stadt Nürnberg.

Ausschussmitglieder von SPD und Grünen argumentierten, Urlaubsflüge könnten auch tagsüber unternommen werden. Die Anwohner hätten ein Recht auf Nachtruhe. Es gebe keinen ersichtlichen Grund, warum den Bürgern im Raum Nürnberg dieses Recht weniger zustehe als den Menschen im Umfeld der Flughäfen Memmingen und München.
© dpa | 11.06.2024 16:35

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.06.2024 - 13:10 Uhr
"weil irgendein Käfer oder ein Säugetier irgendwo im Umfeld der Baustelle sein Nest hat oder irgendein Bewohner der Gegend um einen Flughafen sich vom Flughafenlärm gestört fühlt. "

Ich find es echt haarsträubend wie egoistisch die Menschheit ist, nimmt sich einfach das Recht jeglichen Platz und Raum für sich in Anspruch zu nehmen. Ich find es mittlerweile schlimmer wenn "irgendeiner Käfer" der letzte seiner Art ist, als wenn sich die Menschheit selbst zu Grunde richtet.

Dieser Beitrag wurde am 15.06.2024 13:11 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.06.2024 - 18:50 Uhr
Das ist so TYPISCH deutsch: ALLES wird zu Tode reguliert, vor allem die Wirtschaftszweige, die lokale/regionale Wirtschaft ankurbeln *facepalm*

Bitte nicht Staat und Politik verwechseln.

Die Regeln und Arbeitsweisen der "Bürokratie" sind bekannt, transparent und verlässlich. Im Gegensatz zu denen der Politik.

Andere Länder unterstützen und fördern explizit Flughäfen, weil sie das Potenzial als Wirschaftsmotor erkennen.

Nürnberg hat kein Potenzial.

Wir in Deutschland unterbrechen bzw. annullieren große Bauvorhaben, weil irgendein Käfer oder ein Säugetier irgendwo im Umfeld der Baustelle sein Nest hat oder irgendein Bewohner der Gegend um einen Flughafen sich vom Flughafenlärm gestört fühlt. Sorry, aber WTF??

Es gibt Menschen welche man durchaus mit Insekten vergleichen kann aber um die geht es hier nicht.

Quo vadis, Deutschland?

Bayern? Bayern!

OMG 🙄.
Beitrag vom 14.06.2024 - 14:42 Uhr
Das ist so TYPISCH deutsch: ALLES wird zu Tode reguliert, vor allem die Wirtschaftszweige, die lokale/regionale Wirtschaft ankurbeln *facepalm*

Bitte nicht Staat und Politik verwechseln.

Die Regeln und Arbeitsweisen der "Bürokratie" sind bekannt, transparent und verlässlich. Im Gegensatz zu denen der Politik.

Andere Länder unterstützen und fördern explizit Flughäfen, weil sie das Potenzial als Wirschaftsmotor erkennen.

Nürnberg hat kein Potenzial.

Wir in Deutschland unterbrechen bzw. annullieren große Bauvorhaben, weil irgendein Käfer oder ein Säugetier irgendwo im Umfeld der Baustelle sein Nest hat oder irgendein Bewohner der Gegend um einen Flughafen sich vom Flughafenlärm gestört fühlt. Sorry, aber WTF??

Es gibt Menschen welche man durchaus mit Insekten vergleichen kann aber um die geht es hier nicht.

Quo vadis, Deutschland?

Bayern? Bayern!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden