Strecken
Älter als 7 Tage

Lufthansa nimmt Linie nach Teheran wieder auf

Lufthansa Airbus A340-300
Lufthansa Airbus A340-300, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Lufthansa-Linie nach Teheran lag mehr als zwei Monate brach. Seit einigen Tagen darf Lufthansa die Hauptstadt des Iran wieder anfliegen. Iranischer Luftraum steht Lufthansa auch für Überflüge wieder offen. Konzernschwester Austrian Airlines hat ihre Teheran-Linie inzwischen ebenfalls wieder hergestellt.

Lufthansa fliegt wieder in den Iran. Seit 15. Juni steht Flug LH600, die Strecke Frankfurt - Teheran wieder regulär im Lufthansa-Flugplan. Am Donnerstag schickte Lufthansa die A340-300 D-AIFC zum 4:30-Stunden-Flug in die iranische Hauptstadt.

"Seit dem 15. Juni - mit Auslaufen des entsprechenden Notams für deutsche Fluggesellschaften - fliegen wir IKA wieder an und überfliegen auch den Iran wieder", sagte ein Lufthansa-Sprecher aero.de.

Spannungen zwischen Iran und Israel hatten Anfang April Folgen für den Flugverkehr im Nahen Osten. Lufträume waren zeitweise für zivile Flüge gesperrt. Das Luftfahrt-Bundesamt warnte vor Flügen in den Iran.

Lufthansa hatte seit 11. April mehrere Linien in die Region unterbrochen. Nach mehr als zwei Monaten Flugpause ist mit Teheran das letzte der ausgesetzten Ziele wieder in den Flugplan zurückgekehrt. Auch die Konzerntochter Austrian Airlines hat ihre A321-Linie nach Teheran inzwischen wieder aktiviert.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 21.06.2024 06:45


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden