Airlines
Älter als 7 Tage

Ryanair stärkt Vertrieb und Zubringersystem von Air Europa

Ryanair
Gesucht und gefunden: Javier Hidalgo und Michael O`Leary, © Ryanair

Verwandte Themen

MADRID - Ryanair verkauft Langstreckenflüge von Air Europa über ihre Website. Die starten in Madrid und sollen noch im laufenden Jahr an Zubringerflüge von Ryanair angeschlossen werden.

"Ryanair betreibt über 50 Kurzstrecken von und nach Madrid", sagte Ryanair-Chef Michael O`Leary. "Somit können Kunden Langstreckenverbindungen mit Air Europa zu Zielen wie Buenos Aires, Havanna und New York buchen." Ryanair vermarkte über ihre Internetseite zunächst 20 Air-Europa-Langstrecken zu 16 Zielen.

"Mit dieser Vereinbarung verdoppelt Air Europa die Anzahl ihrer Verbindungen in Kontinentaleuropa, da diese um 53 europäische Städte erweitert wird", ergänzte Air-Europa-Chef Javier Hidalgo.

Ryanair trat mit dem Zubringerangebot an mehrere Langstreckenairlines heran und will Passagiere auch zu Startflughäfen von Norwegian und Aer Lingus fliegen. "Wir führen derzeit Gespräche mit weiteren Fluggesellschaften mit Langstreckenangebot", sagte O`Leary.

Parallel testet Ryanair seit vergangener Woche Anschlussflüge im eigenen System, vorerst jedoch beschränkt auf den Flughafen Rom-Fiumicino.
© aero.de | 23.05.2017 14:50

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.05.2017 - 08:14 Uhr
Die Botschaft ist: es gibt preisgünstige Langstreckenangebote ab Weeze. Wer hätte das gedacht?

Dafür müsste man erst mal von Weeze nach Madrid oder Cork kommen ;-)
Aber was wäre anders als heute? Ich kann auch heute schon in Flugportalen Kombinationstickets kaufen, dann wird mein Gepäck umgeladen und evtl. eine Anschlußhaftung. Aber mehr auch nicht. Da FR Weeze ja als DUS-Weeze vermarktet fahre ich lieber mit dem Zug nach DUS und fliege dann mit DY nach USA als über MAD oder ORK. Eigentlich ändert sich nur die Vermarktung und bei den Preisen muss man sehen, was unter dem Strich rauskommt.
Beitrag vom 23.05.2017 - 23:27 Uhr
Die Botschaft ist: es gibt preisgünstige Langstreckenangebote ab Weeze. Wer hätte das gedacht?

Eben nicht. Schau dir die Preise an bei Air Europa.

FRA-JFK für 750 €.
FRA-EZE für 1000 €.
Das geht auch günstiger. Da hilft kein Ryanair.
Beitrag vom 23.05.2017 - 23:26 Uhr
Ryanair spielt nur den Zubringer. Günstige Langstreckenflüge resultieren daraus nicht. Air Europa ist vergleichbar mit Condor. Eine Airline , die in ihren Nischen stark ist.
Die Preise werden addiert und sind bei weitem nicht so günstig wie viele glauben. Gleiches wird für Norwegian gelten. Da sind LH und BA meistens günstiger im Geamtpaket. Auch was die Zubringer angeht.
Die Preise bei Air Europa sind saftig. Ein Lowcoster ist Air Europa nicht.

Air Europa ist auf Zubringer angewiesen. Da kann nur Ryanair einspringen. Auch Germania stand als Kandidat für mögliche Zubringerflüge zur Debatte.

AF-KLM,LH und IAG brauchen keine Angst davor haben. Dei haben schon reagiert mit Boost,Level und Eurowings.
Air Europa sieht nur die Fälle davon schwimmen .


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden