Joon
Älter als 7 Tage

Die Hipster-Airline von Air France

PARIS - Air France hat den Namen ihrer neuen Tochter-Airline vorgestellt, die sich dank niedrigerer Kosten auch auf besonders umkämpften Strecken behaupten soll. Aus dem Arbeitstitel "Boost" wird die Airlinemarke "Joon", die auf junge Berufstätige von 18 bis 35 Jahren zugeschnitten ist.

Joon werde im Herbst mit Mittelstreckenflügen vom Pariser Flughafen Charles de Gaulle starten, wie Air France am Donnerstag mitteilte. Von Sommer 2018 an sollen Langstreckenverbindungen nach Asien und in die Vereinigten Staaten dazukommen.

In Joon klingt "jeune", das französische Wort für "jung" durch. Air France findet den Namen "kurz, ausdrucksstark und international". "Joon ist eine Lifestyle-Marke und ein Lebensgefühl", ist der Pressemitteilung zu entnehmen. Wie Livery und Kabine dieses Lebensgefühl umsetzen will Air France im September verraten.

Air France Joon, © Air France

Air France-KLM hatte die neue Airline im November angekündigt. Anders als die Lufthansa-Tochter Eurowings soll sie ausdrücklich nicht als Billig-Airline antreten. Sie soll aber günstiger arbeiten und das Unternehmen so gegenüber Golf-Konkurrenten wie Emirates und Low-Cost-Anbietern wieder in die Offensive bringen.

Unter anderem werden dazu die Arbeitsbedingungen der Flugbegleiter vom Niveau der einstigen Staatsairline Air France abgekoppelt. Joon werde die Rentabilität des Unternehmens verbessern, sagte Air-France-Chef Franck Terner. Am Montag hatte die wichtigste Pilotengewerkschaft von Air France den Weg für das Projekt freigemacht.

Aufbau bis 2021

Air France überlässt Joon für den Anfang sechs Airbus A321 mit Crews. Im Sommer 2018 wird die Airline elf A321 und bis zu vier A340-300 einsetzen, 2019 folgen erste A350-900. 2021 wird Boost mit zwölf A321, sechs A320 und zehn A350-900 ihr volles Potenzial entfalten.

An der Spitze der Millennial-Offensive steht Jean-Michel Mathieu. Der 48 Jahre alte Air-France-Manager für Digitalangebote und Direktvertrieb wird Joon leiten.
© dpa | Abb.: Air France | 21.07.2017 08:26

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.07.2017 - 09:54 Uhr
"2021 wird Boost mit zwölf A321, [...]"
JOON?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden