251 Tonnen MTOW
Älter als 7 Tage

Airbus verhilft A330neo zu mehr Reichweite

TOULOUSE - Airbus erhöht die Startmasse der A330neo auf maximal 251 Tonnen. Die ab 2020 verfügbare MTOW-Option verhilft A330-800 und A330-900 zu jeweils 1.200 Kilometern mehr Reichweite. Mehrere Kunden haben Airbus von der Notwendigkeit der technisch aufwendigen Ausbaustufe überzeugt.

Vier Prozent mehr Höchstabfluggewicht bedeuten, dass die A330-900 als 251-Tonner 13.334 Kilometer nonstop fliegen kann. Die kürzere A330-800 schafft mit der MTOW-Option sogar Distanzen von 15.090 Kilometern am Stück, bestätigte Airbus nun die erstmals im Oktober 2017 angekündigten Zielmarken.

Airbus dehnt Reichweiten der A330neo
Airbus dehnt Reichweiten der A330neo, © Airbus

Ein Profil der neuen Version sind Nonstop-Flüge zwischen Kuala Lumpur und London ab 2020, hatte der damalige Chef der Airbus Verkehrsflugzeugsparte Fabrice Brégier gesagt und damit einen klaren Hinweis gegeben, dass AirAsia X die Option wünscht. Auf AirAsia X entfallen 66 Aufträge für die A330-900.

Neben dem Großkunden aus Malaysia interessieren sich laut Airbus aber noch weitere Airlines für die MTOW-Option, für die der Hersteller Fahrwerke und Tragflächen verstärkt, standfestere Bremsen einbaut und neue Reifen aufzieht.

Airbus rechnet A330neo Frachter durch

Airbus liegen für die A330-900 zweihundertvierzehn Aufträge vor. Der einzige Kunde für die A330-800, Hawaiian Airlines, löste sich 2018 aus einem Vertrag über sechs Flugzeuge und steigt auf die Boeing 787-9 um. Laut Insidern zieht Airbus die Konstruktion eines Vollfrachters auf Basis der A330-900 in Betracht, um die Verkäufe anzukurbeln.

Airbus dehnt Reichweiten der A330neo
Airbus dehnt Reichweiten der A330neo, © Airbus

Airbus wird in wenigen Wochen mit den Flugtests seines neuen Ultralangstrecken-Fliegers A350-900ULR beginnen. Dieses Flugzeug schafft bis zu 18.000 Kilometer nonstop und soll noch 2018 bei Singapore Airlines auf Ultralangstrecken zwischen Singapur, New York und Los Angeles fliegen.
© aero.de | Abb.: Airbus | 22.03.2018 11:34

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 04.04.2018 - 22:08 Uhr
Nonstop London - Kuala Lumpur in einem 3-3-3-bestuhlten A330-900 von Air Asia X? Davor würde mir grauen...

Jede Flugverbindung hat halt so ihre Zielgruppe. Du gehörst dann wohl einfach nicht in diese Gruppe.
Das ist okay so.
Beitrag vom 22.03.2018 - 17:11 Uhr
Es wäre mal interessant, ob diese Verbesserungen auch irgendwann in einer MRTT-Version enden werden.

Mit 4T mehr Sprit hier und dem niedrigeren Eigenverbrauch kann länger betankt werden.

Der MRTT basiert noch auf der Version mit einem MTOW von 233 t.

Der MRTT hat das Tanksystem vom A340 und daher noch Reserven um mehr Treibstoff zu laden. Der große A340-500 kann gut 175t Sprit mitnehmen.
Beitrag vom 22.03.2018 - 14:25 Uhr
Nonstop London - Kuala Lumpur in einem 3-3-3-bestuhlten A330-900 von Air Asia X? Davor würde mir grauen...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 05/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden