Airlines
Älter als 7 Tage

Eilübernahme von WOW air durch Icelandair "unwahrscheinlich"

WOW air Airbus A320neo
WOW air Airbus A320neo, © Airbus

Verwandte Themen

REYKJAVIK - Icelandair will WOW air schlucken. Diesen Freitag sollen die Aktionäre der Icelandair Group den Deal durchwinken - doch Icelandair hält es selbst für "unwahrscheinlich", die Voraussetzungen der Übernahme rechtzeitig zu erfüllen. WOW air verkleinert zeitgleich ihre Flotte um ein Fünftel.

Icelandair und WOW air hatten schon bessere Jahre als 2018. Doch gestiegene Treibstoffpreise treffen vor allen den isländischen Flugdiscounter hart. Offenbar hatte sich die Kassenlage von WOW air zuletzt zugespitzt - Icelandair gab Anfang November eine Eilübernahme des Konkurrenten bekannt.

Der Deal hängt nun am seidenen Faden. "Die Vereinbarung über den Erwerb der Aktien ist Gegenstand diverser Bedingungen, die im Vorfeld der Aktionärsversammlung (am 30. November, Red.) erfüllt werden müssen", informierte Icelandair die Börse. "Es ist unwahrscheinlich, das wir bis dahin sämtliche Voraussetzungen erfüllen werden."

Am Montag hatte die isländische Börsenaufsicht Aktien der Icelandair Group für mehrere Stunden vom Handel ausgesetzt.

Über WOW air
Typ Linienfluggesellschaft
Basis Reykjavik Keflavik
Maschinen 20
Destinationen 39
Routen 38
© Daten bereitgestellt von ch-aviation
Icelandair und WOW air wollen weiter als eigene Marken auftreten, sich im ohnehin wettbewerbsintensiven Nordatlantikverkehr aber zumindest nicht länger gegenseitig Passagiere streitig machen.

WOW air-CEO und Airlinegründer Skúli Mogensen wollte 2018 den Fehlbetrag von 27,5 auf 6,0 Millionen US-Dollar drücken und seine Airline ab 2019 mit schwarzen Zahlen börsenreif machen. Mogensen peilte 200 bis 300 Millionen US-Dollar Emissionserlös an.

Stattdessen musste sich WOW air im September über eine Hochzinsanleihe teuer refinanzieren. "Treibstoff hat ohne Frage gegen uns gearbeitet", räumte Mogensen in einem Interview mit der "Financial Times" Probleme ein. Die Finanznöte der Airline sind dabei wohl akuter als bislang vermutet.

WOW air trennt sich von Flugzeugen

Denn am Dienstag teilte WOW air mit, im Zuge einer "notwendigen Restrukturierung" zwei Airbus A320 und zwei A330-300 vorzeitig an Leasingfirmen zurückzugeben. Die Airline verfügte zuletzt über 17 Flugzeuge der A320-Familie und drei A330-300, 2019 sollten A330-900neo die Flotte ergänzen.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur "Reuters" soll Mogensen mit einem Anteil von 5,4 Prozent an der Icelandair Group abgefunden werden. Die rechnerische Bewertung für WOW air liege dabei bei mageren 18 Millionen US-Dollar.

Icelandair traf 2018 ebenfalls auf Gegenwind. Die Airline musste wegen Fehlern in der Netzplanung und des zunehmenden Preisdrucks im Nordatlantikgeschäft Ende August ihre Ergebnisprognose zum zweiten Mal im laufenden Jahr auf 80 bis 100 Millionen US-Dollar zurücknehmen.

Der kombinierte Marktanteil von Icelandair und WOW air im Fluggeschäft zwischen Nordamerika und Europa beträgt nach Angaben der Airlines 3,8 Prozent. Das Gespann würde zugleich 80 Prozent des eigenen Flugmarkts kontrollieren - gegen so viel Marktmacht könnte Islands Wettbewerbsaufsicht Vorbehalte hegen, mutmaßen isländische Medien.
© aero.de | Abb.: Airbus | 27.11.2018 13:26


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden