Flughafen
Älter als 7 Tage

Münchner Startbahngegner scheitern in Karlsruhe

Flughafen München
Markenzeichen des Münchner Flughafens, © FMG

Verwandte Themen

KARLSRUHE - Die Gegner des auf Eis liegenden Münchner Flughafenausbaus sind vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert. Das höchste deutsche Gericht hat die Verfassungsbeschwerde gegen den Bau einer dritten Startbahn wegen unvollständiger Unterlagen nicht angenommen.

Das teilte das Gericht in Karlsruhe mit. Damit sind nach einer jahrelangen Serie juristischer Niederlagen der Umweltschützer die in Deutschland möglichen Rechtsmittel gegen den Flughafenausbau erschöpft.

In der Verfassungsbeschwerde ging es wesentlich um die Luftverkehrsprognose der Flughafengesellschaft für den zweitgrößten deutschen Airport. Laut Bundesverfassungsgericht legten die Startbahngegner unvollständige Unterlagen vor, so dass eine Beurteilung der Kritik an der Prognose nicht möglich war.

Geklagt hatte der Bund Naturschutz, zuletzt hatte das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig 2015 die Klage abgewiesen, davor der Bayerische Verwaltungsgerichtshof.

Praktische Bedeutung für die nähere Zukunft hat der Karlsruher Beschluss nicht. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat den Bau der Startbahn wegen der Coronakrise bis 2028 auf Eis gelegt. Auch die strittige Prognose ist Makulatur. Vor der Coronakrise war die internationale Luftfahrtbranche von einer Verdopplung der weltweiten Passagierzahlen innerhalb der nächsten zwei Jahrzehnte ausgegangen.
© dpa | Abb.: Deutsche Flugsicherung | 20.07.2021 11:53

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.07.2021 - 00:11 Uhr
Modhinweis
-------------
Die zuletzt eingestellten Beiträge haben beziehen sich allesamt nicht auf den vorgegebenen Titel.
Bitte zurück zum Thema: "Münchener Startbahngegner scheitern.
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 23.07.2021 09:35 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.07.2021 - 23:39 Uhr
Und die sehr häufig im TV zu sehende Professorin Kämpfert (Wirtschaftsprofessur) glaubt man könne sofort alle Kohle- und Kernkraftwerke abschalten. Für soviel Dummheit braucht es eigentlich 3 Personen. Aber wie sagte es ein Esel bei whatsup: "Es ist sehr schwer dumm zu sein, die Konkurenz ist so groß geworden"

Forschung und Leere sind frei
Beitrag vom 22.07.2021 - 21:38 Uhr
Und die sehr häufig im TV zu sehende Professorin Kämpfert (Wirtschaftsprofessur) glaubt man könne sofort alle Kohle- und Kernkraftwerke abschalten. Für soviel Dummheit braucht es eigentlich 3 Personen. Aber wie sagte es ein Esel bei whatsup: "Es ist sehr schwer dumm zu sein, die Konkurenz ist so groß geworden"


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden