Flugbegleiter
Vor 4 Tagen

Easyjet droht Streik in Spanien

Easyjet Airbus A320neo-Kabine
Easyjet Airbus A320neo-Kabine, © Airbus

Verwandte Themen

MADRID - Mitten im Ferientrubel im Juli will das Kabinenpersonal der Billigairline Easyjet in Spanien an insgesamt neun Tagen für mehr Geld streiken.

Die Arbeitsniederlegungen seien für die Tage zwischen dem 1. und dem 3. Juli, zwischen dem 15. und dem 17. Juli sowie zwischen dem 29. und dem 31. Juli angesetzt worden, teilte die zuständige spanische Gewerkschaft USO am Dienstag mit. Die britische Fluggesellschaft habe in Barcelona, Palma de Mallorca und Málaga 450 Flugbegleiter stationiert, hieß es.

Die Flugbegleiter fordern den Angaben zufolge vor allem eine deutliche Gehaltsanhebung um mindestens 40 Prozent. Das Grundgehalt liege derzeit bei 950 Euro im Monat, sagte der Vertreter der Airline-Mitarbeiter bei USO, Miguel Galán. Das seien 850 Euro weniger als etwa in Deutschland oder Frankreich. Die Flugbegleiter von Easyjet seien zu allem Übel in Spanien in sehr teuren Städten stationiert.

"Mit dem Grundgehalt können wir kaum die Miete oder die Hypothek bezahlen", betonte Galán. Bei längeren Arbeitszeiten käme man zwar über die Runden. "Aber auf Kosten von weniger Ruhezeiten und längeren Flugzeiten."

Die Tarifverhandlungen seien völlig festgefahren. Das Unternehmen zeige kein Interesse daran, die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in Spanien zu verbessern. Neben mehr Geld fordere man auch eine Begrenzung der Flugzeiten, wie es sie in anderen Ländern gebe, und eine häufigere Erneuerung der Arbeitskleidung.
© dpa-AFX | 21.06.2022 18:21

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 22.06.2022 - 08:51 Uhr
Naja also man muss sehen, was am Ende raus kommt. Daher ist ein Grundgehalt von 950 nicht aussagefähig, weil da ja noch relativ viele Zuschläge kommen oder kommen könnten. Auch ein Bruttogehalt von 500'000 ist nicht aussagefähig, weil davon ja sehr viel wieder weg geht oder gehen kann. Wichtig ist eigentlich immer nur das was nach Abzug von allem übrig bleibt.
Beitrag vom 22.06.2022 - 08:05 Uhr
950 Euro pro Monat Grundgehalt. Das ist, in 21 Jahrhundert, einfach unglaublich!

Ein weiteres, erschreckendes Beispiel wohin Gier in einem völlig künstlich aufgeblähten 'Marktsegment' (den es so nie gab und gibt - es ist gegenseitige Kannibalisierung) führen kann.

Volles Verständnis meinerseits für einen Streik.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden