Covid-19
Älter als 7 Tage

Hongkong lockert Isolationsvorschriften für Piloten

Cathay Pacific Airbus A350-900 in Düsseldorf
Cathay Pacific Airbus A350-900 in Düsseldorf, © Andreas Wiese, DUS

Verwandte Themen

HONGKONG - Logbuch statt Hotelzimmer: Hongkong lockert Isolationsvorschriften für vor Ort lebende Piloten und Flugbegleiter. Der Schritt soll den stark dezimierten Flugverkehr in die Wirtschaftsmetropole wieder in Gang bringen. Auf Auslandseinsätzen müssen sich Crews aber weiterhin abschotten.

Hongkong lässt - etwas - locker. Die Regierung kippt eine dreitägige Pflichtquarantäne im Hotelzimmer für ankommende Flugbesatzungen. Mit einem negativem Test dürften Flugbegleiter und Piloten den Flughafen direkt zur Privatadresse verlassen.

Crews müssen im Anschluss aber "größere Menschenansammlungen meiden" und "bis zum dritten Tage nach Ankunft ein Logbuch über ihre Aktivitäten führen", teilten die Behörden mit.

Die Lockerung gilt nur für in Hongkong lebende Besatzungen - Crews ausländischer Airlines müssen sich in Hongkong weiter im Hotelzimmer isolieren. Lufthansa Cargo hatte die Hongkong-Ops im September von einem Stopp in Dubai wieder auf einen Layover vor Ort umgestellt. Auf Auslandseinsätzen gilt für Hongkonger Crews weiterhin eine Isolationspflicht vor Ort.

Hongkong werde mit den neuen Regeln "in die Lage versetzt, wieder seine Rolle als internationales Luftverkehrsdrehkreuz einzunehmen, um Reisenden und Unternehmen (...) die Wiederaufnahme normaler wirtschaftlicher und sozialer Aktivitäten zu erleichtern", erklärte die Regierung.

Cathay Pacific sieht inzwischen etwas Licht am Ende des Tunnels. Die Airline will das Tempo bei der Wiederherstellung von Netzwerk und Flugfrequenzen erhöhen. Zuletzt hatte Cathay sich nur ein Viertel der Passagierkapazität von 2019 als Ziel für das Jahresende gesetzt.

Ab 2. Dezember 2022 nimmt Cathay auch Flüge nach Zürich wieder ins Programm auf. Jeden Freitag werde wieder ein Airbus A350-900 zwischen den Wirtschaftszentren pendeln, teilte die AIrline mit.
© aero.de | Abb.: Airbus | 12.09.2022 07:19

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.09.2022 - 13:59 Uhr
>...in die Lage versetzt, wieder seine Rolle als internationales Luftverkehrsdrehkreuz einzunehmen...<

Davon ist man meilenweit entfernt...selbst mit geringfügigen Verbesserungen. Die Maßnahmen sind im Land nach wie vor sehr restriktiv. Der gesellschaftliche und wirtschaftliche, suizidale und paranoide Tenor welcher aus Peking diktiert wird, isoliert das Land vom Rest der Welt. Meiner Ansicht nach nachhaltig und langfristig.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden