"Behördliche Anweisung"
Älter als 7 Tage   EXKLUSIV 

Lufthansa stellt Linie nach Hongkong vorerst ein

Lufthansa Airbus A340-300
Lufthansa Airbus A340-300, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa streicht Hongkong bis Ende Februar aus dem Flugplan. Die Regierung verschärft wegen steigender Neuinfektionen Corona-Schutzmaßnahmen - und regelt den Airlineverkehr weiter ab. Der Ausnahmezustand am wichtigen Asiendrehkreuz könnte bis 2024 anhalten.

Lufthansa legt ihre Linie nach Hongkong auf Eis. "Bis Ende Februar sind unsere Flüge nach Honkong aufgrund behördlicher Anweisung ausgesetzt", bestätigte ein Lufthansa-Sprecher aero.de am Mittwoch die vorübergehende Einstellung der Verbindung.

Hintergrund sind offenbar weitere Maßnahmen, mit denen die Regierung die Omikron-Welle zu brechen hofft. Hongkong verfolgt eine Null-Covid-Politik und hat zu Jahresbeginn internationale Einreisen erneut eingeschränkt. Trotzdem verzeichnen die Behörden seit Mitte Januar zunehmendes Infektionsgeschehen.

British Airways und Swiss hatten angesichts unzumutbarer Quarantäneauflagen für Flugbesatzungen ihre Linien nach Hongkong bereits ausgesetzt. Lufthansa vermied mit einem technischen Stopp in Bangkok Crewübernachtungen in Hongkong.

Normalisierung erst 2024?

Der Ausnahmezustand könnte das Finanzzentrum Hongkong einem internen Papier der Europäischen Handelskammer in Hongkong zufolge noch bis 2024 lähmen - und zu einem "Exodus" von Fachpersonal und wirtschaftlichen Verwerfungen führen. Über die brisante Lagebewertung berichtete am Mittwoch zunächst "Reuters".

Der Flughafen Hongkong ist 2021 beim Passagieraufkommen auf zwei Prozent des Vorkrisenwerts zurückgefallen.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 26.01.2022 12:55

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.01.2022 - 08:21 Uhr
Das ganze Leben ist .... wie in einem Labor ... und wir sind nur ... die Labor-Ratten ...
- und nein, ich beschwere mich nicht. Ich finde es "interessant" zu sehen, wie sicher geglaubte Bausteine eine hochtechnisierten und weltweit verknüpften Wirtschaftssystem auf einmal zu Wanken beginnen.
Aber was sollen die alten Griechen, Ägypter, Römer, Majas und Co sagen, außer ... kennen wir schon.
Beitrag vom 26.01.2022 - 17:04 Uhr
Das problem ist aber auch, daß der chinesische Impfstoff wenig wirksam gegen Omikron ist.
Und es durch die 0-Covid-Politik so gut wie keine natürliche Immunität gibt.
Und wenn die Welle da erst ins rollen kommt geht wohl vieles unter ...
Beitrag vom 26.01.2022 - 14:02 Uhr
@ Ein-Fl....
oder mal einen ramp-check in Verbindung mit einem Sprachtest für die Piloten und dann den Flieger direkt an die Kette legen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 12/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden