Neue Airline
Älter als 7 Tage

Saudi-Arabien will 40 A350 bestellen

Airbus A350-900
Airbus A350-900, © Airbus

Verwandte Themen

TOULOUSE - Saudi-Arabien zieht eine zweite internationale Drehkreuz-Airline hoch. Die Neugründung soll mit einer respektablen A350-Flotte starten.

Projektname "RIA", Drehkreuz Riad: Saudi-Arabien entwickelt eine Drehkreuz-Airline nach Emirates-Vorbild. Nach Medieninformationen soll die neue Airline noch 2022 offiziell gegründet werden - und Saudi-Arabien im internationalen Luftverkehr mehr Geltung als Saudia verschaffen.

In der Flotte ist offenbar eine Vorentscheidung gefallen. Wie "Reuters" unter Berufung auf Insider berichtet, will Saudi-Arabien RIA mit 40 Airbus A350 ausstatten. Die Teams hinter der Airline sehen sich demnach allerdings auch immer noch die Boeing 787 an.

Als vorläufige Zielgröße für RIA kursieren 75 Flugzeuge. Saudi-Arabien will den Aufbau der Airline mit 30 Milliarden US-Dollar aus seinem Staatsfonds finanzieren.
© aero.de | 24.10.2022 07:53

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 25.10.2022 - 19:59 Uhr
Niemals würde ich nach Saudi Arabien fliegen um dort Urlaub zu machen!
Ich war einige Male beruflich in Jeddah und Riadh, das reicht mir wirklich, und wegen den paar antiken Stätten
werden auch nicht viele dorthin wollen.
Um zum Thema zurückzukommen, ich würde mich nicht wundern, wenn letztendlich doch der Alptraumliner bestellt wird,
auf Druck des großen Landes jenseits des Atlantiks!
Beitrag vom 25.10.2022 - 14:38 Uhr
Tja aber es gibt noch immer jeden Freitag öffentliches "Kopf-ab", wo insbesondere Ausländer wegen Lappalien Gliedmassen oder gar den Kopf "verlieren". Saudi-Arabien massakriert Yemen, den bettelarmen Nachbarn. In Saudi-Arabien gibt es keinen Alkohol, kein Nachtleben und keine freie Bewegung. Ich arbeite im Medizinbereich und habe von saudischen Ärzten mehrfach gehört, dass die Hauptprobleme unter der einheimischen Bevölkerung ungewollte Schwangerschaften, Alkoholismus, Drogenabhängigkeit und HIV sind. Ich wüsste ja schon nicht was ich in einem Land wie den U.A.E touristisch suchen sollte, in Saudi-Arabien wüsste ich es schon gar nicht, das beginnt dort schon mit den unverschämten Grenzbeamten.


Jojo, das ist bekannt, ich würde da auch nicht unbedingt hin wollen. Aber deswegen planen die Scheichs trotzdem mit Touristen. Ziele sind in obigen Link ein paar genannt:

Ferner sollen historische Stätten (Madain Saleh, Hail Rock, Ad Diriyah, Rijal Alma Village/Asir Region etc.) und landschaftliche Attraktionen (Al Ahsa Oasis, Wadi Al Disah, Farasan Island etc.) eine moderne touristische Infrastruktur erhalten. Dabei wird betont, dass bei den Planungen Umweltverträglichkeit eine zentrale Rolle spielen soll.

Wiki zum ersten Treffer:

Mada'in Salih ist für seine über 100 während der nabatäischen Epoche entstandenen Felsengräber bekannt, die aus der Zeit vom ersten vorchristlichen bis zum ersten nachchristlichen Jahrhundert stammen. Daneben sind die Bauten, Funde und Inschriften aus römischer Zeit bedeutende Zeugnisse vom östlichen Rand des Imperium Romanum. Der Fundplatz wurde 2008 für seine nabatäischen Kulturgüter von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben.

Schon witzig, dass sich dort auch die Römer herumtrieben ;)

Also rein kulturell hat das Land schon was zu bieten, daran würde es sicher nicht scheitern.
Beitrag vom 24.10.2022 - 23:14 Uhr
Saudi Arabien sieht eine Menge Touristen aus der islamischen Welt.
Nur so btw.

Und es hat einige der bedeutensten Kulturhistorischen Stätten

Pilger würde ich jetzt nicht mit Touristen gleichsetzen. Touristen im eigentlichen Sinn als Privatreisende ohne religösen Hintergrund kannte SA bisher gar nicht.

Und welche "kulturhistorischen Stätten" meinen Sie?
Mekka und Medina sind für nicht-Muslime weiterhin tabu.

Dieser Beitrag wurde am 24.10.2022 23:17 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 03/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden