Lufthansa
Älter als 7 Tage

Diese Termine sind bei ITA jetzt wichtig

ITA Airbus A350-900
ITA Airbus A350-900, © Airbus

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa ist bei ITA außer Konkurrenz. Der Kranich hat vergangene Woche als einziger Interessent ein Beteiligungsangebot hinterlegt - und will einen Vertrag laut Medieninformationen bis Ende Februar perfekt machen. Die nächsten Wochen werden nochmal spannend.

ITA landet - wohl - bei Lufthansa. Der Konzern bietet für einen Minderheitsanteil mit der Option auf eine spätere Komplettübernahme. Laut Kreisen will Lufthansa im ersten Schritt 40 Prozent an ITA für 200 Millionen Euro übernehmen.

Der ITA-Vorstand wird am Freitag über das Angebot beraten. Für Exklusivgespräche mit Lufthansa sind sechs Wochen reserviert. Diese Frist will man allerdings weder in Rom noch in Frankfurt ausreizen. Nach Informationen der Tageszeitung "Corriere della Sera" sollen die Verträge spätestens Ende Februar unterzeichnet werden.

Ab dann kann Lufthansa mit Integration und Umbau der Alitalia-Nachfolgeairline beginnen. ITA schreibt derzeit noch tiefrote Zahlen. Aktuell ist von Tagesverlusten zwischen 1,0 und 1,5 Millionen Euro die Rede.

Mit der Übernahme von ITA bürde sich Lufthansa "die größte Hausaufgabe in der europäischen Luftfahrt" auf, ordnete Bernstein Research den Deal ein.

EU dürfte Einstieg durchwinken

Zumindest regulatorisch dürfte Lufthansa bei ITA schnell vorankommen. Die EU-Kommission hat für die kartellrechtliche Prüfung zwar sechs Monate Zeit, könnte aber schneller entscheiden. Mehr als ein paar Slots in Mailand-Linate oder Rom wird das OK der Brüsseler Wettbewerbsaufsicht am Ende wohl nicht kosten.

Aufwändiger wird der Bündnisübertritt - ITA ist wie einst Alitalia noch eng mit dem SkyTeam-Bündnis verwebt. Ein Wechsel ins Lufthansa-Bündnis Star Alliance dürfte "frühestens" im Winterflugplan 2023/2024 erfolgen, heißt es im Lufthansa-Umfeld.
© aero.de | Abb.: Airbus, ITA | 24.01.2023 12:31

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.01.2023 - 10:48 Uhr
Hat die ITA als Nachfolgerin von Alitalia plötzlich eine neue Unternehmenskultur? Nein! Werden die Bürokraten im italienischen Finanzministerium und die Gewerkschaften eine wirklich privatwirtschaftliche Führung von ITA zulassen? Nein! Wird es auch unter Lufthansa nachhaltige Gewinne geben, die das Überleben von ITA als eigenständiges Profitcenter sicherstellen? Nein! Und warum verschwendet Lufthansa immer noch Zeit und Geld, diesem Phantom hinterher zu jagen?

Also ich stehe diesen LH Vorhaben ja auch skeptisch gegenüber.

Aber für so naiv halte ich die LH ManagerInnen nun wirklich nicht, wenn die das nicht genau prüfen würden bzw. geprüft haben.

Und genau deshalb wird ja auch seitens LH eine Ausstiegsklausel im Vertrag gefordert.

Reden sie über das LH Management, das mehr Schlingerkurs als die Regierung Merkel fährt im Bezug auf die Flottenplanung?
Das sind Sie nicht informiert. Das entscheiden die Berater, nicht das Management ;-)
Ist der A380 jetzt endgültig ausgemustert, eingemustert, stillgelegt, neue Kabinisiert, an Aribus verkauft? Oder der A346?
Oder die B744?
Das überrascht jetzt. Im anderen Thread zur B777x schreiben Sie "Wenn der CEO das sagt, dann wird es wohl passen" Nun, der hat in den letzten Jahren viel gesagt was dann nicht gepasst hat und genau deswegen eiern ja die Flottenmanager dieser Welt hin und her. Die Auswirkungen sind doch in Ihrer Hauspostille Leeham sehr gut beschrieben.
Ich bin mir da nicht so sicher, ob das LH Managment wirklich soviel Vertrauen verdient hat.
Wenn Sie sich den Aktienkurs im Vergleich zu den großen Wettbewerbern anschauen, gibt es durchaus Vertrauen im Markt
Beitrag vom 26.01.2023 - 09:09 Uhr
Hat die ITA als Nachfolgerin von Alitalia plötzlich eine neue Unternehmenskultur? Nein! Werden die Bürokraten im italienischen Finanzministerium und die Gewerkschaften eine wirklich privatwirtschaftliche Führung von ITA zulassen? Nein! Wird es auch unter Lufthansa nachhaltige Gewinne geben, die das Überleben von ITA als eigenständiges Profitcenter sicherstellen? Nein! Und warum verschwendet Lufthansa immer noch Zeit und Geld, diesem Phantom hinterher zu jagen?


Wer sich mehr als 10 Jahre mit einem Einstieg bei ALITALIA/ITA beschäftigt, sollte genügend Information haben, woran er sich beteiligt.
Dabei ist der italienische Staat sehr daran interessiert an den Einstieg der LH, nach Medien berichten soll es bis Ende Februar, wenn möglich sogar eher, eine Einigung geben. Wenn einem das Wasser bis zum Halse steht, macht man einiges, momentane Verluste werden mit 1,2 bis 1,5 Mio. Euro pro Tag angegeben.
Beitrag vom 26.01.2023 - 08:58 Uhr
Hat die ITA als Nachfolgerin von Alitalia plötzlich eine neue Unternehmenskultur? Nein! Werden die Bürokraten im italienischen Finanzministerium und die Gewerkschaften eine wirklich privatwirtschaftliche Führung von ITA zulassen? Nein! Wird es auch unter Lufthansa nachhaltige Gewinne geben, die das Überleben von ITA als eigenständiges Profitcenter sicherstellen? Nein! Und warum verschwendet Lufthansa immer noch Zeit und Geld, diesem Phantom hinterher zu jagen?

Also ich stehe diesen LH Vorhaben ja auch skeptisch gegenüber.

Aber für so naiv halte ich die LH ManagerInnen nun wirklich nicht, wenn die das nicht genau prüfen würden bzw. geprüft haben.

Und genau deshalb wird ja auch seitens LH eine Ausstiegsklausel im Vertrag gefordert.

Reden sie über das LH Management, das mehr Schlingerkurs als die Regierung Merkel fährt im Bezug auf die Flottenplanung?

Ist der A380 jetzt endgültig ausgemustert, eingemustert, stillgelegt, neue Kabinisiert, an Aribus verkauft? Oder der A346?
Oder die B744?

Ich bin mir da nicht so sicher, ob das LH Managment wirklich soviel Vertrauen verdient hat.

Wir schreiben diskutieren hier (in diesem Thread) über den ev. LH Einstieg bei ITA - nix anders.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden