Entscheidung
Älter als 7 Tage  

Air Force One bleibt auch als 747-8 blau

Next Air Force One
Next Air Force One, © USAF

Verwandte Themen

WASHINGTON - US-Präsident Joe Biden hat das Design für die Lackierung der "Next Air Force One", VC-25B, ausgewählt. Der Entwurf wird der Lackierung der aktuellen VC-25A recht ähnlich sein - aber es gibt Unterschiede. Die Vorstellungen von Biden-Vorgänger Donald Trump kommen nicht zum Zuge.

Die Air Force One bleibt blau und weiß. An der 747-8I, die die Basis der VC-25B stellt, weist die Lackierung aber drei markante Unterschiede zur Lackierung der VC-25A (Boeing 747-200) auf.

Das Hellblau der VC-25B ist ein etwas dunklerer, modernerer Ton als das "Rotkehlchenblau" der VC-25A. Außerdem verwenden die VC-25B-Triebwerke das dunklere Blau des Cockpitbereichs im Gegensatz zum Rotkehlchenblau der VC-25A. Und schließlich gibt es bei der VC-25B keine polierten Metallteile.

Eine formale vertragliche Entscheidung für eine VC-25B-Lackierung war erst in diesem Jahr erforderlich, damit Boeing die technischen Vorbereitungen, die Zertifizierung und die Auswahl der Lieferanten für den Lack durchführen konnte.

Die US Air Force hatte zuvor eine rot-weiß-blaue Lackierung für die VC-25B gezeigt, da dies etwa 2019 öffentlich als bevorzugte Lackierung genannt worden war.

Next Air Force One
Next Air Force One, © USAF
 
Eine thermische Studie kam später allerdings zu dem Schluss, dass das deutlich dunkle Blau im Design aufgrund der zusätzlichen Aufheizung in bestimmten Umgebungen zusätzliche Qualifikationstests der Federal Aviation Administration (FAA) für mehrere kommerzielle Komponenten erfordern würde.

Die VC-25B wird die derzeitige VC-25A-Flotte ersetzen, die mit Leistungslücken bei den Systemen, steigenden Wartungskosten und veralteten Teilen zu kämpfen hat.

Zu den Modifikationen des Flugzeugs auf Basis der zivilen 747-8 gehören die Aufrüstung der Stromversorgung, ein Missionskommunikationssystem, eine medizinische Einrichtung, ein Innenraum für Führungskräfte, ein Selbstverteidigungssystem und Fähigkeiten für den unabhängigen Betrieb am Boden.

EIS frühestens 2027

Die mindestens drei Jahre verspätete Auslieferung der VC-25B ist nun für 2027 für das erste Flugzeug und 2028 für das zweite Flugzeug vorgesehen. Seit 2020 laufen die Umrüstarbeiten von zwei für eine russische Airline gebauten aber nie ausgelieferten 747-8i bei Boeing im Werk in San Antonio (Texas).

Bis dahin müssen die beiden VC-25A von der USAF verfügbar und einsatzbereit gehalten werden. Ihre Flugstundenkosten lagen zuletzt bei etwa 175000 Dollar.
© FLUG REVUE - KS | Abb.: USAF | 12.03.2023 07:37

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 13.03.2023 - 13:53 Uhr
und mich ernsthaft fragen, ob hier offenbar computergenerierte Übersetzungen aus dem Englischen.



Das ist quasi die Haupttätigkeit dieser Seite
Beitrag vom 13.03.2023 - 10:01 Uhr
Hallo,

Ich gehöre normalerweise nicht zu den Leuten, die hier über jeden Tippfehler meckern, aber in diesem Artikel musste ich doch die Augenbrauen hochziehen und mich ernsthaft fragen, ob hier offenbar computergenerierte Übersetzungen aus dem Englischen noch korrekturgelesen werden.

Als jemand, der nicht nur Flugzeugen, sondern auch Vögeln etwas abgewinnen kann, bin ich unwillkürlich über das "rotkehlchenblau" gestolpert. Wo bitteschön ist ein Rotkehlchen blau?

Rotkehlchen, zoologisch Erithacus rubecula, sind braun mit einer markant orangefarbenen Brustpartie. Und da ich vorgestern noch im Zentrum von Düsseldorf ein Rotkehlchen gesehen habe, gehe ich davon aus, dass dieser häufige, zutrauliche und extrem populäre Vogel jedem bekannt sein sollte. Und deswegen müsste der Begriff "Rotkehlchenblau" einen ungefähr genauso stutzig machen wie eine Formulierung à la "Amselweiß" oder "Möwenschwarz".

Woher kommt er also? Aus einer - man verzeihe mir die Deutlichkeit - ohne Sinn und Verstand hingerotzten Übersetzung aus dem Englischen. Das englische Wort für das Rotkehlchen ist "Robin". So heißen im Englischen allerdings auch andere Vögel. Unter anderem die Wanderdrossel, Turdus migratorius, ein Vogel, der in Nordamerika etwa genauso häufig und präsent ist wie bei uns die Amsel, mit der sie auch nah verwandt ist. Die Wanderdrossel legt Eier in der Farbe, die im Amerikanischen als "Robin blue" bezeichnet wird. Laut Wikipedia werden allerdings eher die Begriffe "Robin egg blue" oder "egg blue" verwendet.

Hier hat der Übersetzer zwei Fehler gemacht. Er hat zum einen den Begriff "Robin" falsch übersetzt. Das ist verzeihlich, denn das ist eine ornithologische Spitzfindigkeit. Aber er hat auch einen Begriff eingeführt, den es im Deutschen überhaupt nicht gibt. Das ist ein fundamentaler Fehler, denn eine Übersetzung soll den Text verständlich in die andere Sprache übertragen. "Rotkehlchenblau" ist im Deutschen aber kein bekannter Begriff und somit ist die Übersetzung auch nicht verständlich. Solche Farbtöne werden als "Türkis", "blaugrün" oder "cyan" bezeichnet, eventuell noch als "Petrol".

Das sind so Punkte, wo ich mir wirklich beim Abfassen der Artikel mehr Sorgfalt wünschen würde. Das ist übrigens eine generelle Feststellung und nicht nur auf aero.de beschränkt.

Dieser Beitrag wurde am 13.03.2023 10:10 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden