Lieferverögerungen
Älter als 7 Tage

Ryanair streicht Winterangebot zusammen

Ryanair Boeing 737-800
Ryanair Boeing 737-800, © Max Haselmann, NUE

Verwandte Themen

DUBLIN - Die Fluggesellschaft Ryanair will eine Reihe von Flügen im Winterflugplan streichen. Grund dafür seien Verzögerungen bei der Auslieferung neuer Boeing-Maschinen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Wegen Wartungsarbeiten fehlen Ryanair Ersatzflugzeuge, um die Lieferausfälle zu kompensieren.

"Die Flugstreichungen treten Ende Oktober in Kraft und werden allen betroffenen Fluggästen in den kommenden Tagen per E-Mail mitgeteilt", schrieb Ryanair-Chef Michael O'Leary. Gästen werde je nach Wunsch eine Umbuchung oder eine Rückerstattung angeboten.

Ryanair rechnet damit, dass in diesem Herbst nur 14 statt wie erhofft 27 neue Flugzeuge ausgeliefert werden. Deswegen sollen an einigen Flughäfen weniger Maschinen stationiert werden, etwa in Charleroi, Dublin, Porto, Köln und einigen italienischen Städten.

Ryanair habe wegen Wartungsarbeiten an der Flotte in diesem Winter keine Ersatzflugzeuge, hieß es. Wie viele Flüge gestrichen werden, nannte das Unternehmen aus Irland zunächst nicht.

"Wir entschuldigen uns aufrichtig bei unseren Fluggästen für alle Unannehmlichkeiten, die durch die Lieferverzögerungen in diesem Winter entstehen", teilte O'Leary weiter mit. Ryanair arbeitete eng mit Boeing und seinem Zulieferer Spirit zusammen, um die Lieferverzögerungen zu minimieren. Ryanair plant für die Hauptreisezeit im Sommer mit insgesamt 57 neuen Boeing-Maschinen.
© dpa-AFX | Abb.: Ryanair, Weeze Airport | 28.09.2023 11:57

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.09.2023 - 16:59 Uhr
Man darf nicht vergessen, dass Ryanair seine Flugzeuge im Winter reihenweise in die großen Wartungen schickt und diese dadurch zum Teil mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Von daher kann man schon davon ausgehen, dass 13 eingeplante Flugzeuge weniger eine Auswirkung auf den Flugbetrieb haben können. Ob das am Ende der entscheidende Auslöser ist weiß ich natürlich auch nicht, aber ganz abwegig ist es auch nicht.
Beitrag vom 28.09.2023 - 14:08 Uhr
FRAHAM du sprichst mir aus der Seele. Was für ein Quatsch ist das denn? Insbeonsdere wenn man den aktuellen Troubble mit Italien mit im Hinterkopf behält.
Ryanair könnte auch einfach im Gegenzug keine alten Maschienen abgeben und fliegt im Winter ohnehin deutlich weniger als im Sommer.
Beitrag vom 28.09.2023 - 13:14 Uhr
Aber hätten die nicht Ersatz sein sollen für Bestandsmaschinen? Ich frage mich "nur", wie viel davon ist wirklich Lieferverzögerung und wie viel "Juchu, wir haben einen Dummen für unangenehme Kommunikation"


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden