Kikoboga Airstrip
Älter als 7 Tage

Innerhalb weniger Stunden zwei Unfälle am gleichen Flughafen

Doppelunfall am Kikoboga Airstrip
Doppelunfall am Kikoboga Airstrip, © XSL

Verwandte Themen

KIKOBOGA - Gleicher Flughafen, gleicher Flugzeugtyp, gleicher Tag: In Tansania sind voneinander unabhängig innerhalb weniger Stunden zwei Embraer EMB 120 verunglückt - eine bei einer Landung, die andere beim Start am Kikoboga Airstrip. Die insgesamt 67 Insassen blieben unverletzt.

Der Kikoboga Airstrip ist das Tor zum Mikumi Nationalpark in Tansania. Exakt 1.330 Meter unbefestigte Piste stehen den Piloten auf Landebahn 13/31 zur Verfügung, die täglich Touristen in den Park fliegen.

Am Dienstag, 28. November 2023, wird der Kleinflughafen Schauplatz von gleich zwei Flugunfällen. An einer Embraer EMB 120 der Gesellschaft UnityAir Zanzibar gibt bei der Landung das rechte Hauptfahrwerk nach. Die 5H-MJH zieht nach rechts von der Piste, ein Propeller bricht. Die 33 Insassen bleiben unverletzt.

Kikoboga Airstrip, 28. November 2023, © XSL
 
Nur rund sechs Stunden später ist in Kikoboga erneut eine Embraer EMB 120 in einen Unfall verwickelt. Beim Start nach Sansibar versagt an der 5H-FLM zunächst das Bugfahrwerk, eine Tragfläche streift ein Gebäude. Das Flugzeug der Gesellschaft Sindbard Air wird schwer beschädigt, doch auch hier bleiben alle 34 Insassen unverletzt.

Die Zivilluftfahrtbehörde Tansanias hat zu beiden Unfällen eine Untersuchung eingeleitet.
© aero.de | Abb.: XSL | 29.11.2023 08:34

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 29.11.2023 - 15:30 Uhr
Da haben ein paar Schutzengel aber schwer Überstunden geschoben ...

Ja.
Beitrag vom 29.11.2023 - 15:26 Uhr
hm,
2 x Fahrwerkschaden! Vermute Ursache dafür ist nicht sachgemäßiger Zustand der Start-/Landebahn

Diese Vermutung liegt nahe - allerdings hatten laut Aviation Herald die Piloten der EMB-120 von UnityAir Zanzibar bereits vor der Landung Probleme mit dem Fahrwerk gemeldet.

Eine andere Möglichkeit wäre dieselbe Maintenance für das Fahrwerk - es ist dasselbe Muster (EMB-120), beide Maschinen sind in Sansibar stationiert und ihr Flugplan besteht im wesentlichen darin, zwischen dort und diesem Nationalpark zu pendeln.

Es ist jedenfalls in der Tat extrem unwahrscheinlich, dass zwei solcher Unfälle mit demselben Muster mit demselben Unfall-Grund am selben Flughafen und das auch noch am selben Tag aus reinem Zufall geschehen.

Extrem unwahrscheinlich - aber nicht völlig ausgeschlossen. Man erinnert sich bei so einer Nachricht wieder an Murphy und sein Gesetz.

Dieser Beitrag wurde am 29.11.2023 15:29 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 29.11.2023 - 14:30 Uhr
hm,
2 x Fahrwerkschaden! Vermute Ursache dafür ist nicht sachgemäßiger Zustand der Start-/Landebahn


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 03/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden