Grüne Tickets
Älter als 7 Tage

Werberüffel für Lufthansa in Großbritannien

Lufthansa Airbus A350-900
Lufthansa Airbus A350-900, © Lufthansa

Verwandte Themen

LONDON - "Nachhaltiger fliegen": Eine Lufthansa-Werbung für Flugtarife mit CO2-Ausgleich ist in Großbritannien verboten worden.

Die Anzeige erwecke einen irreführenden Eindruck von der Umweltfreundlichkeit des Unternehmens, teilte die britische Werbeaufsicht Advertising Standards Authority am Mittwoch mit.

Beanstandet wurde der Slogan "Fly more sustainable" (Nachhaltiger fliegen). Zwar verringere die damit beworbene Option "Green Fares" einen Teil der Umweltauswirkungen bei Reisen mit der Fluggesellschaft, hieß es.

Die Aufsicht gelangte aber zu der Ansicht, dass die Grundlage für die Behauptung "Nachhaltiger fliegen" in der Anzeige nicht klar dargelegt worden sei. Lufthansa teilte der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge mit, das Unternehmen werde den Slogan nicht mehr für künftige Werbung nutzen.

Ähnliche Anzeigen der Fluglinien Air France und Etihad, die ebenfalls im Juli in Großbritannien bei der Suchmaschine Google zu sehen gewesen waren, wurden mit derselben Begründung verboten.
© dpa-AFX | 06.12.2023 06:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.12.2023 - 09:35 Uhr
Recht so. Jeder Dreck der gemacht wird, bleibt Dreck. Kompensiert oder nicht. Allerdings sollten E-Autos auch nicht per se uneingeschränkt mit Umweltfreundlichkeit werben dürfen. Für den Dreck, den Ihre Produktion inklusive der Batterien verursachet, braucht es schon verdammt viele KM, die erst einmal erreicht werden wollen. Die Entsorgung mal noch nicht mit betrachtet.
Oder die Bahn ;-)
Beitrag vom 06.12.2023 - 07:31 Uhr
Recht so. Jeder Dreck der gemacht wird, bleibt Dreck. Kompensiert oder nicht. Allerdings sollten E-Autos auch nicht per se uneingeschränkt mit Umweltfreundlichkeit werben dürfen. Für den Dreck, den Ihre Produktion inklusive der Batterien verursachet, braucht es schon verdammt viele KM, die erst einmal erreicht werden wollen. Die Entsorgung mal noch nicht mit betrachtet.
Beitrag vom 06.12.2023 - 07:12 Uhr
"Lufthansa teilte der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge mit, das Unternehmen werde den Slogan nicht mehr für künftige Werbung nutzen."

Ja in Großbritannien- überall anders schon noch.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden