14 Verletzte
Älter als 7 Tage

A380 von Emirates durchfliegt schwere Turbulenzen

Verwandte Themen

DUBAI - "Unerwartete Turbulenzen": An Bord eines Airbus A380 von Emirates haben sich 14 Passagiere Verletzungen zugezogen.

Emirates Flug 421 aus Perth nach Dubai hat kurz vor dem Ziel schwerere Turbulenzen durchflogen. In der Kabine des Airbus A380 zogen sich 14 Passagiere dabei Verletzungen zu. Die Verletzten wurden nach der Landung in Dubai medizinisch versorgt.

Emirates hat den Vorfall bestätigt. "EK421 von Perth nach Dubai ist im Flug kurz auf Turbulenzen getroffen", teilte die Airline mit. Auf dem Flug aus Australien wurde die A380 A6-EEV eingesetzt.

 
Flug EK421, © XSL
© aero.de | 07.12.2023 07:54

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.12.2023 - 21:54 Uhr
Es bleibt mir unverständlich wie sich Autofahrer we selbverständlich anschnallen und man dann im Flugzeug der Meinung sein kann, dass es eine tolle Idee ist den Gurt weg zu lassen. Und anschließend ist man auch noch clever genug seine Dummheit mit posts öffentlich zu zeigen. Manchmal fragt man sich ob Dummheit wirklich unendlich ist.

FÜr jemanden, der nicht vor Ort war, sind das viele Unterstellungen. Das Bild, dass im Artikel gezeigt wird, zeigt eine beschädigte Ceiling im Galley/Lavatory Bereich. Insofern vermute ich hier nicht Dummheit sondern Pech, so dass der Herr einfach zur falschen Zeit am falschen Ort war.
Beitrag vom 09.12.2023 - 21:21 Uhr
Ich glaube wir können davon ausgehen, dass nicht alle 14 Verletzten vor der Toilette standen. Fliegen ist eben nicht so vorhersehbar, dass man da 12h lang unangeschnallt sitzen sollte. Das verinnerlichen gefühlt immer weniger Passagiere.

14 verletzte Passagiere und wohlgemerkt Crew Member bei einer A380 lassen jetzt nicht gerade drauf schließen, dass sich die Hälfte der bösen Paxe mal wieder nicht angeschnallt haben.
Ich stimme atc zu, dass man auch mal auf die Toilette geht oder sich was aus der Galley holt. 5 bis 6 Paxe sind meisten diesbezüglich unterwegs. Insofern halte ich 14 verletzte Crew Member und Paxe für recht wenig.

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2023 21:39 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.12.2023 - 21:14 Uhr
Es bleibt mir unverständlich wie sich Autofahrer we selbverständlich anschnallen und man dann im Flugzeug der Meinung sein kann, dass es eine tolle Idee ist den Gurt weg zu lassen. Und anschließend ist man auch noch clever genug seine Dummheit mit posts öffentlich zu zeigen. Manchmal fragt man sich ob Dummheit wirklich unendlich ist.

So selbstverständlich ist das nicht. Gab letztens erst einen Unfall mit zwei Toten, weil sie nicht angeschnallt waren und sogar solche "Adapter" benutzt haben, damit der Warnton nicht kommt.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden