P2L
Älter als 7 Tage

DLR-Projekt in Leuna auf der Kippe

DLR Wasserstoff-Testanlage
DLR Wasserstoff-Testanlage, © DLR CCBYSA

Verwandte Themen

BERLIN - Die Förderung einer millionenschweren Forschungsanlage des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Leuna steht auf der Kippe.

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr bestätigte auf Anfrage, dass aktuell entsprechende Gespräche liefen. Einige Fördermaßnahmen der Bundesregierung könnten nicht mehr im ursprünglich vorgesehenen Umfang realisiert werden.

Die Umsetzung der notwendigen Einsparungen werde eng mit den Parlamentariern abgestimmt.

Im Herbst war das Projekt, bei dem strombasierte Kraftstoffe hergestellt werden sollen, im Chemiepark Leuna vorgestellt worden. Das Bundesministerium sprach von der weltweit größten Forschungsanlage für sogenannte "E-Fuels". Aus erneuerbarem Strom und Wasser soll in der Anlage zunächst Wasserstoff produziert werden.

Anschließend wird daraus mit chemischen Prozessen synthetisches Rohöl gewonnen. Dadurch soll vor allem im Luftverkehr CO2 reduziert werden.

Für die Planungen des DLR hatte das Ministerium bereits 12,7 Millionen Euro freigegeben. Der Betrieb ist auf zehn Jahre ausgelegt und soll mit einem mittleren dreistelligen Millionenbetrag gefördert werden. Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klima- und Transformationsfond fehlt dieses Geld jetzt allerdings.
© dpa | 12.01.2024 10:46


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden