Neue Gesellschaft
Älter als 7 Tage

Sundair-Gründer trägt "Air Berlin" ins Handelsregister ein

Air Berlin A330-200
Air Berlin A330-200, © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg

Verwandte Themen

BERLIN - Sundair-Gründer Marco Rossello hat 2023 die Markenrechte an "Air Berlin" gekauft - und legt mit einer Firmengründung nach.

Lufthansa ließ die Markenrechte an Air Berlin nach der Insolvenz des Wettbewerbers 2017 links liegen. Sechs Jahre später war die Marke "Air Berlin" viel weniger wert als erwartet.

Im August 2023 wechselten die Rechte für gerade einmal 120.000 Euro den Inhaber. Käufer: eine Gesellschaft des Sundair-Gründers Marco Rossello.

Wie das Portal "aeroTelegraph" am Dienstag berichtet, ist zur Marke seit Ende 2023 auch wieder eine Gesellschaft hinterlegt - die "Airberlin Luftverkehrsgesellschaft mbH". Eingetragener Zweck des Unternehmens ist laut Handelsregister unter anderem der "Betrieb einer Fluggesellschaft".

Gegenüber "aeroTelegraph" bestätigte Rossello die Anmeldung der GmbH zunächst zum Erhalt des Markenschutzes. Kurzfristig werde unter der Marke zwar keine neue Airline abheben, "aber wer weiß, wie es im kommenden Jahr aussieht".
© aero.de | 23.01.2024 10:02


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden