Flug UX40
Älter als 7 Tage

Mehrere Schwerverletzte bei Turbulenzen

Verwandte Themen

NATAL - Zwischen Spanien und Uruguay wird eine 787-9 von schweren Turbulenzen erfasst, 30 Insassen tragen Verletzungen davon.

Natal, 1. Juli 2024: Die brasilianische Küstenstadt ist eigentlich nicht das Ziel von Air Europa 45 - aber der nächstgelegene Ausweichflughafen. Und genau den steuert die 787-9 nach heftigen Turbulenzen auf Reiseflughöhe über dem Atlantik an.

Bei dem Vorfall werden nach Angaben der Airline 30 Insassen verletzt, zehn davon mittelschwer bis schwer. Das Nachrichtenportal "G1" berichtet unter Berufung auf den städtischen Rettungsdienst, dass mehrere Insassen Halswirbelbrüche und Verletzungen im Kopfbereich davontrugen.

Auf der Plattform "X" kursiert ein Video, das einen Passagier eingeklemmt in der Kabinendecke über den Gepäckfächern zu zeigen scheint:

Flug UX45, © XSL
 
Auf weiteren Aufnahmen aus der Kabine der EC-MTI sind Schäden an Sitzen und Decke auszumachen. Der in Madrid gestartete Flug sollte nach Montevideo führen, Air Europa will die Passagiere jetzt mit einer Ersatzmaschine in Brasilien abholen und nach Uruguay fliegen. An Bord befanden sich 325 Menschen.
© dpa-AFX, aero.de | 01.07.2024 20:04


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 07/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden