Zwischenfall in Stuttgart
Älter als 7 Tage

"Fliegen Sie eine Linkskurve, Airbus A321 startet"

Turkish Airlines Airbus A321
Turkish Airlines Airbus A321, © Airbus

Verwandte Themen

STUTTGART - Einer Boeing 737-800 des Ferienfliegers SunExpress steht bei einer Landung in Stuttgart ein Airbus A321 von Turkish Airlines im Weg. Der erste Zwischenbericht der Bundesstelle für Flugunfall-Untersuchung (BFU) nennt Details zu dem heiklen Vorfall in der abendlichen Rushhour.

Flughafen Stuttgart, 23. Oktober 2023: SunExpress 154 - eine Boeing 737-800 aus Antalya - befindet sich kurz vor 20:00 Uhr im Endanflug auf Runway 07.

Auf der Piste herrscht reger Feierabendverkehr. Vor der 737-800 setzt Punkt 19:49:05 Uhr ein Airbus A319 auf. Turkish Airlines 1706 - ein startbereiter Airbus A321 mit Ziel Istanbul - biegt um 19:49:13 Uhr hinter der gelandeten A319 auf die Piste ein, muss aber warten - die Flugsicherung zieht in der Startabfolge von 07 noch eine EMB500 auf Rollweg H vor.

Landung - Start - Start - Landung: im Drei-Minuten-Fenster von 19:49:00 Uhr bis 19:52:00 Uhr sollen auf 07 zwei Flüge starten und zwei Flüge landen.

Die A321-Crew wird in Habachtstellung für den Start versetzt. "Seid bereit, sobald ich Euch rufe", funkt der Lotse. Um 19:50:13 Uhr beginnt die EMB500 den Startlauf, ist 28 Sekunden später in der Luft. Um 19:50:55 Uhr erhält auch die A321-Crew Startfreigabe. Von hinten kommt die 737-800 im Anflug immer näher - und letztlich zu nahe.

Der Plan "Landung - Start - Start - Landung" geht nicht mehr auf. Einen Kilometer vor der Pistenschwelle erhalten die 737-Piloten in 200 Fuß Höhe die Anweisung zum Durchstarten.

"In den darauffolgenden etwa 17 Sekunden veränderte sich die Vertikalgeschwindigkeit des Flugzeuges von -768 ft/min auf 384 ft/min", rekonstruiert die BFU in einem Zwischenbericht das Ereignis. "Die Flughöhe nahm innerhalb von 14 Sekunden bis auf einen Wert von 18 Fuß oberhalb der Schwelle ab."

737 setzt fast auf

In dieser Höhe überfliegt die Boeing 737 um 19:51:54 Uhr die Schwelle zur Piste 07. Auf dem Runway nimmt TK1706 zu diesem Zeitpunkt immer noch Fahrt auf - um 19:51:57 Uhr hebt der Airbus A321 schließlich ab. "Fliegen Sie eine Linkskurve, Steuerkurs 3-5-0, Airbus A321 startet", funkt der Lotse den 737-Piloten zu.

737-800 und A321 fliegen noch die nächsten 17 Sekunden mit rund 1,8 Kilometer Abstand in die gleiche Richtung, bevor die Kurse divergieren. Der Vorfall wird von der BFU weiter untersucht.
© aero.de | Abb.: Airbus | 01.02.2024 12:09

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.02.2024 - 20:38 Uhr
@holger 79,

es geht genau um das, was im Cockpit und im Turm passiert ist!
Die Verzögerungen sind nicht nachvollziehbar!
Beitrag vom 02.02.2024 - 18:31 Uhr
@holger79

@fliegerschmunz

Du weißt doch überhaupt nicht was im Cockpit passiert ist.

Was sollte denn im Cockpit passiert sein um nicht sofort einen go-around ein zu leiten? In den vorläufigen Berichten der BfU findet man oberhalb dieses Ereignisses auf Seite 33 über eine schwere Störung am 10. Okt. in HAJ folgende Aussage zu einem go-around (Seite 56/57) folgende Aussagen:

"Gemäß FCTM, Kapitel “Procedures / Normal Procedures / Standard Operating Proce- dures – Go - Around” (Stand: 09.08.2022) musste die Flugbesatzung in Erwägung ziehen, ein Durchstartmanöver durchzuführen, wenn...." hier kommen die Gründe. Weiter:

"Weiterhin wurde im FCTM daraufhin gewiesen, dass ein Durchstartmanöver nicht verzögert werden sollte:
Because a go-around is an infrequent occurrence, it is important to be "go-around minded". The decision to go-around should not be delayed"

Das ist doch mehr als Eindeutig, nicht verzögert heisst sofort und nicht nach mehr als 10 Sekunden. be "go-around minded"!!

Man stelle sich mal vor, der Pilot der A 350 in Tokyo wäre 10 oder 12 Sekunden vor dem Crash aufgefordert worden "go go-around" und er hätte sich eben soviel Zeit genommen. Dann wäre trotz Warnung das passiert was passiert ist.
Beitrag vom 02.02.2024 - 11:51 Uhr
Ja genau, bei meinem Flugsimulator geht das alles immer von ganz alleine. Komisch, verstehe gar nicht was ihr fürn Problem habt.

Nur weil ich nicht in eure neunmalkluge Altherrenrunde einsteige, werd ich als Simulatorfreak tituliert? Ok…, ich hab jetzt checkin. Meine Crew wartet schon.

Hmm... scheinbar stimmt es doch, dass getroffene Hunde bellen? Ich hatte zumindest jemand Anderen im Sinn...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 02/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden