Winterflugplan
Älter als 7 Tage

Intersky erhöht Frequenzen

Intersky
Boarding, © Intersky

Verwandte Themen

BREGENZ / FRIEDRICHSHAFEN - Unbeeindruckt von der Bodensee-Offensive des Lufthansa Lowcosters Germanwings erhöht die österreichische Regionalairline Intersky zum Winterflugplan 2010/11 erneut ihre Frequenzen.

Ab 29. Okt 2010 werden ab ihrer Homebase Friedrichshafen die Flughäfen Berlin, Hamburg, Köln und Wien werktags bis zu 4x täglich angeflogen, Düsseldorf zweimal im Tagesrand, Graz (vormittags) und Münster/Osnabrück (NEU: nachmittags) je einmal. Damit geht jede ihrer fünf Maschinen werktags viermal täglich in die Luft, am Wochenende im Schnitt zweimal. Durch die Konzentration der Dienste auf vier Knoten bietet Intersky auch Umsteigeverbindungen, von Graz nach Köln, Berlin und Hamburg sowie von Wien nach Münster/Osnabrück.

Insgesamt erhöht die Airline zum Winter damit ihr Angebot abermals um fast 50 Prozent. Neu bei Intersky ist auch ein Prämiensystem für Vielflieger, sowie ihre Homepage.
 
Neu am Bodenseeflughafen Friedrichshafen ist ab Herbst auch die Terminalanlage, mit großzügigen Serviceeinrichtungen und intermodalen Bodenverbindungen in die gesamte Bodenseeregion, den Allgäu, nach Vorarlberg und die Ostschweiz. 

Der Winterflugplan 2010/11 ist ab sofort buchbar.
© aero.at / edition airside, Wien | 11.06.2010 11:35


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden