LCC
Älter als 7 Tage

Ryanair will mehr Geld fürs Gepäck

Verwandte Themen

LONDON - Ryanair-Chef Michael O'Leary will die Preise für aufgegebenes Gepäck so lange erhöhen, bis niemand mehr welches mitnimmt. "Wir werden so lange die Gebühren anheben, bis wir das aufgegebene Gepäck los sind", sagte O'Leary am Mittwoch in London.

Ryanair habe die Zahl der Passagiere, die Gepäck aufgeben, bereits auf 19 Prozent reduziert und spare dadurch "ein Vermögen". Der für seine provokanten Aussagen bekannte Ire gab allerdings zu, dass es wohl immer Passagiere geben werde, die so viel Gepäck hätten, dass es nicht mit in die Kabine genommen werden könne.

Er überlege zudem, wie auch auf Handgepäck Gebühren erhoben werden könnten, sagte aber: "Ich denke, es ist unwahrscheinlich, dass wir das machen."
© dpa-AFX | 31.07.2013 16:40

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 03.08.2013 - 21:15 Uhr
Naja, man muss nun wirklich versuchen objektiv zu schreiben und nicht in subjektiver Gewalt auszuarten.... *ggg*
Auch meinen persönlichen "Popo" werde ich in keinen Flieger der benannten Airline setzen. Aus verschiedenen Gründen. Der für mich bewegendste Grund ist die Sicherheit. Bei einem solchen "under... low Cost" Carrier wage ich einfach zu bezweifeln, die notwendigen Kompetenzen (hinsichtlich Kosten, der Sicherheit und der Machbarkeit für das Personal) sicher zu stellen. Auch ohne BW studiert zu haben, kann die Rechnung nur auf Kosten von irgend etwas teurem aber wichtigem zu gehen. Da ich aber schon mehr als gute 20 Jahre in der Luftfahrt arbeite, wage ich zu bezweifeln, das so ein Management die Sicherheit in der Luftfahrt verbessert.... sicher nicht, und das haben die vermehrten Meldungen dieser Fluggesellschaft zur lapidaren "Spritnot" in der Vergangenheit ja gezeigt.
Mir tun die Kollegen leid, die für diesen Arbeitgeber arbeiten und dafür wahrscheinlich Abstriche hinsichtlich dem persönlichen Sicherheistverlangen (ist in der Regel ein angeborenes Verlangen der Beschäftigten in der Luftfahrt zu 99%) hinnehmen müssen. Als Passagier kann man ja frei entscheiden mit wem man fliegt.
Nun ja, ich werde auch in Zukunft auf verbilligte Angebote, übermäßige Werbung in der Kabine und vertrocknete belegte Brötchen die ich teuer bezahlen muss, verzichten!

PWR ON hat gesprochen...
Beitrag vom 03.08.2013 - 20:09 Uhr
Oleary zeigt mal wieder wie blöd er eigentlich ist wenn er so etwas sagt. Was machen denn die Urlauber die mit ihm fliegen wollen ? Mich werden die eh nie als Passagier sehen. ich war gerade mit Easyjet im Urlaub und da lief alles Top. Und Gepäck nehmen die auch mit jetzt und in Zukunft.
Beitrag vom 02.08.2013 - 10:20 Uhr
MOL hat ja auch gesagt das sie jetzt langsamer fliegen werden um Treibstoff zu sparen.
Vielleicht kauft er ja bald A400M? :)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden