Restart
Älter als 7 Tage

Austrian verlängert Flugstopp in den Juni

Geparkte A320 von Austrian Airlines
Geparkte A320 der AUA, © Austrian Airlines

Verwandte Themen

WIEN - Geringe Nachfrage und erneut verlängerte Reisebeschränkungen: Austrian Airlines hat die Wiederaufnahme des regulären Flugbetriebs um eine weitere Woche auf 7. Juni verschoben.

Wie die österreichische Lufthansa-Tochter am Donnerstag mitteilte, steht aber auch ein Neustart im Juni noch unter Vorbehalt.  "Wenn die Nachfrage stimmt und die Reisebeschränkungen fallen, wollen wir auch wieder fliegen", sagte Austrian Vertriebsvorstand Andreas Otto.

Wie alle Airlines im Lufthansa-Verbund ist auch Austrian finanziell in höchster  Bedrängnis. Eine staatliche Unterstützung von 767 Millionen Euro macht die österreichische Regierung von zahlreichen Auflagen abhängig. Bis 18. Mai muss die Airline einen Business-Plan vorlegen und plausibel machen, wie sie eine Aufrechterhaltung des Drehkeuzes Wien bewerkstelligen kann.

Bereits beschlossen ist der Rückbau der AUA-Flotte um bis zu 20 Flugzeuge, darunter drei Langstreckenmaschinen vom Typ Boeing 767-300ER, sowie sieben Airbus A319 und die vorgezogene Ausflottung aller Q400 Turboprops. Überwiegend durch Fluktuation werden auch bis zu 1.200 der 7.000 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Insgesamt soll das Kostenniveau der AUA um 20 Prozent reduziert werden.

Dazu steht Austrian jetzt auch massiv unter Zeitdruck. Nach eigenen Angaben reichen die Mittel nur noch bis Ende Mai. Derzeit verhandelt der Lufthansa-Vorstand mit der österreichischen Regierung über verbindliche Standortgarantien.
© aero.at | 14.05.2020 15:25


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 06/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden