China
Älter als 7 Tage

Schwerer Corona-Ausbruch über Flughafen Nanjing

Air China Airbus A350-900
Air China Airbus A350-900, © Airbus

Verwandte Themen

PEKING - Nach einem Ausbruch am Flughafen der Metropole Nanjing breitet sich die Delta-Variante des Coronavirus in China weiter aus.

Wie chinesische Staatsmedien am Freitag berichteten, wurden mindestens 200 Infektionen in fünf chinesischen Provinzen nachgewiesen, die mit dem Ausbruch in Nanjing in Verbindung stünden.

Die ersten Infektionen waren vergangene Woche bei Flughafen-Mitarbeitern in der Neun-Millionen-Metropole nachgewiesen worden. Es wurde vermutet, dass das Virus über einen Flug aus Russland nach Nanjing gelangte.

Ein Großteil der entdeckten Fälle beschränkt sich weiterhin auf Nanjing, doch wurden einzelne Infektionen auch in anderen Städten bei Reisenden festgestellt, die aus der Region zurückgekehrt waren. Auch in der Hauptstadt Peking wurden zwei Infizierte gemeldet.

Die Behörden riefen dazu auf, auf unnötige Reisen zu verzichten. Zudem wurden strenge Quarantäne-Regeln für Rückkehrer aus Nanjing verhängt, wo sich die gesamte Bevölkerung seit der vergangenen Woche gleich zweimal auf das Virus testen lassen musste.

Seit mehr als einem Jahr hat sich das Leben in China, wo im Dezember 2019 weltweit die ersten Infektionen mit dem neuen Virus entdeckt worden waren, wieder weitgehend normalisiert. Die Behörden verfolgen eine strenge "Null-Covid-Politik": Bei Ausbrüchen wird sofort mit Massentests, Ausgangsbeschränkungen, Kontaktverfolgung und Quarantäne reagiert. Auch gelten scharfe Beschränkungen für Einreisende, die mindestens zwei Wochen in eine Quarantäneeinrichtung müssen.

Die stark ansteckende Delta-Variante hat die Behörden zuletzt jedoch mehrfach an ihre Grenzen gebracht. So hatte es in den vergangenen Wochen bereits lokale Ausbrüche der Variante in den südchinesischen Provinzen Guangdong und Yunnan gegeben.
© dpa-AFX | 30.07.2021 07:40

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 31.07.2021 - 18:39 Uhr
Bitte, bitte: bleiben wir wenigstens hier sachlich und benutzen nicht die sensationalistische Ausdrücke aus anderen Medien. 200 positiven bei 1,4 Milliarden Einwohner ist nicht mal eine Nachricht wert!!!

Die Chinesische Regierung sieht das offenbar auch anders...
 https://www.rnd.de/gesundheit/wegen-delta-variante-teile-chinas-gehen-in-den-lockdown-GCTWFJH4GT3NN2L5HVCNJTWWG4.html

Das ist ja merkwürdig, denn die Chinesen brauchen Corona doch gar nicht aufzubauschen, um eine Diktatur durchtzsetzen, die haben ja schon eine.
Muss also offenbar was anderes dahinterstecken ...

Und die von den Medien und Politik so aufgepuschte "Delta Variante" ist laut vielen Expreten gar nicht so schlimm wie es uns vorgegaukelt wird...

Aha, welche Experten wären das denn zB?
Dr. Youtube und Prof. Facebook?

Dieser Beitrag wurde am 31.07.2021 22:34 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 31.07.2021 - 18:06 Uhr
Wenn China von 200 infizierten spricht können es auch mehrere 10tausend sein.
Dazu würde passen, dass wohl schon Gebiete mit mehreren 100tausen Bewohnern abgeriegelt sein sollen.

Beitrag vom 31.07.2021 - 13:19 Uhr
Bitte, bitte: bleiben wir wenigstens hier sachlich und benutzen nicht die sensationalistische Ausdrücke aus anderen Medien. 200 positiven bei 1,4 Milliarden Einwohner ist nicht mal eine Nachricht wert!!! Und die von den Medien und Politik so aufgepuschte "Delta Variante" ist laut vielen Expreten gar nicht so schlimm wie es uns vorgegaukelt wird...

Ihr Beitrag zeigt das sie zwei Dinge nicht erkannt und begriffen haben. Ihr Argument die Relation 200 zu 1,4 Mrd. sei keiner Nachricht wert geht an den politischen Realitäten in China völlig vorbei. China ist ein stark zentralistischer Staat. Bisher war es so das in China lokale Corona-Ausbrüche mit aller Macht eingedämmt wurden. Dabei wurden Maßnahmen ergriffen die im Westen völlig undenkbar wären. Bisher hatten sie damit großen Erfolg und das Leben dort ging in den letzten ca.12 Monaten weitgehend unbehindert weiter und die Wirtschaft florierte. Partei und Bevölkerung haben diese Maßnahmen als überlegene Strategie gegenüber dem Westen gefeiert.

Jetzt gibt es einen neuen lokalen Ausbruch und man darf Annehmen das die neue Delta-Variante eien wesentliche Rolle spielt. Diese ist bekanntlich deutlich ansteckender als die ersten Varianten und die Befürchtung der Regierung ist das die bisherigen Maßnahmen gegen diese Variante nicht den gleichen Erfolg haben könnte.

Man wird also noch mehr, schnellere und drakonischere Maßnahmen ergreifen um die Ausbreitung gleich am Anfang zu stoppen. Die starke Ausweitung von Corona in anderen Staaten dieser Weltecke sind China eine deutliche Warnung. So gesehen sind "nur 200" eben doch einer Meldung wert.

Was die Gefährlichkeit von Delta betrifft gibt es solche verharmlosenden Aussagen. Die sind wissenschaftlich aber überhaupt nicht sicher belegt. Das trotz hoher Neuinfektionen
Z.B. in England die Todesrate nicht gleichermaßen steigt könnte und dürfte mehr mit der inzwischen großen Durchimpfung dort zu tun haben. Wünsche Ihnen das sie nicht Opfer dieser Verharmlosungstherie werden denn sterben und schwer krank werden immer noch mehr als genügend Leute.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden