Delta Air Lines
Älter als 7 Tage

USA-Buchungen sprengen alle Erwartungen

Delta Airbus A350-900
Delta Airbus A350-900, © Airbus

Verwandte Themen

ATLANTA - Auf den US-Flugkonzern Delta rollt eine Reisewelle zu. In den Tagen und Wochen nach der Wiederöffnung der US-Grenzen am kommenden Montag ist in vielen internationalen Delta-Flügen bereits jetzt kein Platz mehr verfügbar. Die Airline wird das Flugangebot im Winter deutlich erweitern.

Mit Flug DL106 beginnt am Montag in Worten von Delta-Chef Ed Bastian "eine neue Zeit des Reisens" - die Linie aus Sao Paulo wird der erste Delta-Flug sein, der am 8. November internationale Passagiere unter neuen Reiseregeln an das Drehkreuz Atlanta bringt.

US-Einreisesperren für vollständig geimpfte Passagiere aus Indien, China, Brasilien und der EU fallen. Delta rechnet am Montag mit 139 internationalen Flügen aus 38 Ländern.

In den sechs Wochen seit Ankündigung der Grenzöffnungen gingen bei Delta "450 Prozent mehr Buchungen ein als in den sechs Wochen davor", teilte die Airline mit. Am Montag werden viele internationale Delta-Flüge "mit 100 Prozent Auslastung" in den USA erwartet. In den Folgewochen rechnet Delta ebenfalls mit einem "hohen Passagieraufkommen".

Delta schiebt im laufenden Winterflugplan Flüge nach. Auf den Linien von London nach Boston, Detroit und New York-JFK und auf den Strecken Amsterdam-Boston, Dublin-New York-JFK, Frankfurt-New York-JFK und München-Atlanta werde der Flugplan verdichtet, teilte Delta am Donnerstag in Atlanta mit.

"Überproportionale Bedeutung"

Den transatlantischen Rückenwind spürt auch Lufthansa. Dem US-Geschäft kommt derzeit "überproportionale Bedeutung" zu, berichtete Lufthansa-Chef Carsten Spohr diese Woche nach Vorlage der Quartalsbilanz über steigende Buchungen. Der Lufthansa-Konzern wird allein auf den Linien nach New York sieben Flüge pro Tag anbieten.

Spohr hatte sich diese Woche mit United-Chef Scott Kirby getroffen, um Flüge mit der Partnerairline zu koordinieren. "Wir werden das Netz zusammen mit unserem Partner United verdichten", sagte Spohr.
© aero.de | Abb.: Airbus | 05.11.2021 08:27

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.11.2021 - 01:08 Uhr
Wahnsinn. Immer wieder beeindruckend was für eine Größe und Dynamik der US-Luftfahrtmarkt hat. Die haben schon bald wieder ihre alten Passagierzahlen und Atlanta wird mit über 100 Mio. Passagiere pro Jahr brummen!

Sie haben nur vergessen zu erwähnen, dass Sie diese Entwicklung vorausgesehen haben.

Bitte, gerne.

Klar, irgendwo schon. Die USA sind eben ein Flughafenland und wenn sich dort das Reiseverhalten wieder normalisiert, führt das automatisch zu einem rapiden Anstieg der Passagierzahlen. Das Flugzeug ist innerhalb der USA weitestgehend konkurrenzlos. Aufgrund des Tempolimits auf den Autobahnen und der großen Landmasse, sind irgendwann einfach Grenzen, was die Distanz angeht, erreicht. Der Personenverkehr auf Schiene beschränkt sich nur auf einzelne Korridore. Die USA bauen zwar derzeit auch den Hochgeschwindigkeitsverkehr auf Schiene aus. Beispielsweise bekommt die Ostküste mit dem Avelia Liberty einen neuen Superzug, der auf dem AGV (Eine TGV-Version) basiert, aber auch diese Strecken werden sich weiterhin auf Korridore begrenzen. Vieler Orts muss man fliegen oder wird man weiter fliegen. In Kalifornien, Texas und zwischen LA und Vegas will man auch Schnellzüge etablieren, aber dort gab es schon lange das Problem, dass die Distanz zwischen einigen Städten zu lang zum Autofahren aber zu kurz zum Fliegen ist. Die Amerikaner sagen immer "Too short to fly, too long to drive"!
Beitrag vom 05.11.2021 - 13:15 Uhr
Wahnsinn. Immer wieder beeindruckend was für eine Größe und Dynamik der US-Luftfahrtmarkt hat. Die haben schon bald wieder ihre alten Passagierzahlen und Atlanta wird mit über 100 Mio. Passagiere pro Jahr brummen!

Sie haben nur vergessen zu erwähnen, dass Sie diese Entwicklung vorausgesehen haben.

Bitte, gerne.
Beitrag vom 05.11.2021 - 12:34 Uhr
Wahnsinn. Immer wieder beeindruckend was für eine Größe und Dynamik der US-Luftfahrtmarkt hat. Die haben schon bald wieder ihre alten Passagierzahlen und Atlanta wird mit über 100 Mio. Passagiere pro Jahr brummen!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden