Flugsperre aufgehoben
Vor 7 Tagen

Russland lässt 737 MAX wieder zu

Belavia Boeing 737-8
Belavia Boeing 737-8, © Boeing

Verwandte Themen

MOSKAU - Russland hat das Grounding für die 737 MAX aufgelöst. Davon machte bisher erst eine Airline Gebrauch.

Die 737 MAX steht nach den tödlichen Abstürzen bei Lion Air und Ethiopian Airlines auch in Russland nicht länger unter Flugsperre. Die russische Luftfahrtbehörde Rosaviatsia hat das Grounding nach einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur TASS aufgehoben.

Die Wiederfreigabe ist vorerst auf Betreiber aus "befreundeten Staaten" beschränkt. Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine ist der Flugverkehr zwischen dem Westen und Russland durch gegenseitige Luftraumsperren allerdings ohnehin nahezu vollständig zum Erliegen gekommen.

Nach Informationen von "ch-aviation.com" hat bisher nur die belarussische Airline Belavia von der Aufhebung des Groundings Gebrauch gemacht und die 737 MAX 8 EW-528PA am 21. Juli auf einem Flug von Minsk nach Georgien durch russischen Luftraum geroutet. Der einzige russische Betreiber S7 Airline setzt zwei geleaste 737 MAX 8 derzeit nicht ein.

Die Wiederfreigabe könnte gleichwohl Turkish Airlines auf Russland-Umläufen zu mehr Flexibilität verhelfen. Die türkische Airline hat ihre 737-MAX-Flotte in den vergangenen Wochen durch neue Auslieferungen auf 25 Flugzeuge erweitert.
© aero.de | 01.08.2022 12:57


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden