Volker Wissing
Älter als 7 Tage

"Wir haben kein Interesse, unsere Drehkreuze zu schwächen"

Volker Wissing
Volker Wissing, © BMDV

Verwandte Themen

FRANKFURT - Golfairlines fahren nach der Krise ihre Europaangebote hoch - und setzen Lufthansa im Interkontverkehr unter Konkurrenzdruck. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) deutet in einem Interview mit der "WirtschaftsWoche" eine restriktivere Linie bei der Vergabe von Flugrechten an.

Lufthansa ahnt bereits, was 2024 auf sie zurollt. Emirates und Qatar Airways werden bei der "vollendeten Wiederöffnung von Asien richtig Druck auf den Kessel" geben, sagte ein Lufthansa-Insider aero.de. "Das werden wir spätestens im nächsten Sommer beim Angebot spüren."

Qatar Airways taktet ihren Flugplan nach Düsseldorf bereits im Winter 2023/2024 auf elf Flüge pro Woche hoch. Emirates grast derzeit den Weltmarkt nach verfügbaren A380-Kapitänen und Piloten für die ersten A350-900 ab, die Mitte 2024 das Drehkreuz in Dubai verstärken.

Das Nachkrisen-Aktivitäten der Golfairlines in Europa beschäftigen auch die Politik. "Wir haben kein Interesse daran, unsere Drehkreuze zu schwächen", sagte Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) der "WirtschaftsWoche".

Deutschland werde im Luftverkehr keinen "Subventionswettlauf mit anderen Staaten" aufnehmen und Luftverkehrsabkommen im Blick behalten, sagte der Bundesverkehrsminister.

Vertreter von Emirates und Qatar Airways würden "gerne jede Woche ein Gespräch mit mir haben", um über Flugrechte zu sprechen, ergänzte Wissing. "Wir dürfen nicht denjenigen, die mit Subventionen und anderen Wettbewerbsverzerrungen arbeiten, auch noch in die Hände spielen."

Wissing will die Position der deutschen Drehkreuze im internationalen Wettbewerb dauerhaft stärken. "Wir müssen am Ende die Interessen unseres Landes durchsetzen", sagte Wissing. Die Pandemie habe gezeigt, wie wichtig stabile Flugverbindungen von den eigenen Drehkreuzen in die Welt sind.
© aero.de | Abb.: Bundesverkehrsministerium | 23.09.2023 07:32

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 25.09.2023 - 21:46 Uhr
...

Naja, aber wie halt immer bei Ihnen:
Sie lesen und interpretieren halt das was Sie wollen. Und wenn es noch so schwachsinnig ist: Hauptsache wieder versucht zu diskreditieren!
...
Das sagt der Richtige!!! :-D :-D


Dieser Beitrag wurde am 25.09.2023 21:47 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 25.09.2023 - 20:39 Uhr
@contrail55 und @X-Ray:

Wo habe ich auch nur mit einem Wort erwähnt bzw. geschrieben das ich "...happy und stolz..." über die PAXe aus/in BER bin!?

Ich habe lediglich die nackten Zahlen von @X-Ray ins Verhältnis gesetzt. Und war ehrlich gesagt doch sehr erstaunt über das Ergebnis.

Das das Ergebnis Ihnen als FRA und MUC Erklärer offensichtlich nicht in die Argumentationskette passt - Ihr Problem!
Sie nun wieder, über das Ergebnis und wie ich es sehe habe ich doch garnichts gesagt. Ich und MUC???

Wunderbar- genauso habe ich Ihre Antwort erwartet. Bestätigt auf das herzallerliebste meine These, daß Sie nur das Lesen (wollen), was Ihnen in den 'Kram' passt. 

Das Sie das natürlich verneinen, damit war zu rechnen, deshalb hab ich mir das auch 2 x angeschaut. Die Attribute "ein Privinzflughafen schafft, selbst ohne Feed, immerhin x % vonn FRA" sowie "schafft sogar ca. 60 % von MUC und das ganz ohne ein HUB zu sein!!! + Tusch" benutzt man, wenn man eine Leistung hervorheben will. Wenn einem die Leistung nicht passt verwendet man üblicher Weise Aussagen wie zB " obwohl kein Feed/Hub wurden leider x viele Passagiere befördert"
Seiss drum.

Mein Beitrag ging auf Ihre Beiträge UND auf die von @X-Ray ein. Deshalb stand auch oben drüber:
"@contrail55 und @X-Ray:"

Sie müssen also nicht alles auf sich beziehen (oder sind sie ein und derselbe!?).

Das die BER - PAXe genauso viel, mehr oder minder, Umweltdreck produzieren, wie die PAXe die von anderen Airports fliegen, ist doch völlig klar. Da ist kein Unterschied. Wie sollte das auch gehen? Wie kann man nur auf einen solchen Schwachfug kommen!?
Auch über die Qualität des Umweltdrecks habe ich mich nicht geäußert, das dichten Sie sich wieder zusammen.


Ne, haben Sie nicht!? Sie scheinen nicht mal mehr zu wissen, was Sie selber geschrieben haben. Dazu weiter unten ein Beispiel.

Doch vorerst das: 

"deshalb hab ich mir das auch 2 x angeschaut. Die Attribute "ein Privinzflughafen schafft, selbst ohne Feed, immerhin x % vonn FRA", 

aber dabei dummerweise übersehen, das ich den Ausdruck  'Provinzflughafen' ganz bewusst in Apostrophe gesetzt habe, weil der BER hier gerne mal von einigen Foristen so bezeichnet wird (btw. in einem anderen Thread gab es vor kurzem eine Diskussion zum Thema 'Ironie' - ob man die kennzeichnet oder ob Leser/innen eine solche von selbst erkennen).
Der BER ist kein 'Provinzflughafen', kann auch gar keiner sein, weil es nun einmal der Airport der Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland ist (auch wenn das Einigen nicht passt). 

Genauso verhält es sich mit Ihrer Interpretation: 

"schafft sogar ca. 60 % von MUC und das ganz ohne ein HUB zu sein!!! + Tusch". 

Wenn Sie wirklich alles 2 x gelesen (und verstanden) hätten, dann hätten Sie den Kontext dieses Teiles mit den ständigen abwertenden Äußerungen zu Berlin und den 'alles ist bei uns so superduppertoll' Beiträgen zu München/Bayern, eines gewissen Foristen aus der südlichen Hemisphäre von Deutschland (der mich im übrigen zu meinem Beitrag animiert hat - was Ihnen offenbar auch entgangen ist:

"War die Verlockung doch zu groß..."

bemerkt.

Doch nun noch zum o.g. Beispiel das Sie offenbar manchmal selber nicht mehr wissen, was Sie schrieben. 

"im Vergleich zu anderen Flughäfen in D, so ganz ohne Feed, auch in der Lage ist eine ordentliche Portion an Klimasünden zu produzieren?? "

Geht es dabei nicht um 'Klimasünden' die am BER (selbstverständlich auch) produziert werden?

"Auch über die Qualität des Umweltdrecks habe ich mich nicht geäußert, das dichten Sie sich wieder zusammen."
Nein haben Sie nicht - komisch.
Was war das dann oben?

Im übrigen könnte das auch an @X-Ray gegangen sein, denn der schrieb:

"Ja, ist schon interessant. Wenn es um Lokalpatriotismus geht, fallen die ganzen Umwelt-Parolen schnell mal untern Tisch…".

So nun Schluss von meinerseits, sonst schreibt der Moderator wieder ganz zu Recht, wir kommen zu weit vom Thema ab.

Aber antworten Sie gerne was Sie wollen.




Beitrag vom 25.09.2023 - 17:46 Uhr
@contrail55 und @X-Ray:

Wo habe ich auch nur mit einem Wort erwähnt bzw. geschrieben das ich "...happy und stolz..." über die PAXe aus/in BER bin!?

Ich habe lediglich die nackten Zahlen von @X-Ray ins Verhältnis gesetzt. Und war ehrlich gesagt doch sehr erstaunt über das Ergebnis.

Das das Ergebnis Ihnen als FRA und MUC Erklärer offensichtlich nicht in die Argumentationskette passt - Ihr Problem!
Sie nun wieder, über das Ergebnis und wie ich es sehe habe ich doch garnichts gesagt. Ich und MUC???
Das Sie das natürlich verneinen, damit war zu rechnen, deshalb hab ich mir das auch 2 x angeschaut. Die Attribute "ein Privinzflughafen schafft, selbst ohne Feed, immerhin x % vonn FRA" sowie "schafft sogar ca. 60 % von MUC und das ganz ohne ein HUB zu sein!!! + Tusch" benutzt man, wenn man eine Leistung hervorheben will. Wenn einem die Leistung nicht passt verwendet man üblicher Weise Aussagen wie zB " obwohl kein Feed/Hub wurden leider x viele Passagiere befördert"
Seiss drum.
Das die BER - PAXe genauso viel, mehr oder minder, Umweltdreck produzieren, wie die PAXe die von anderen Airports fliegen, ist doch völlig klar. Da ist kein Unterschied. Wie sollte das auch gehen? Wie kann man nur auf einen solchen Schwachfug kommen!?
Auch über die Qualität des Umweltdrecks habe ich mich nicht geäußert, das dichten Sie sich wieder zusammen.



Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 05/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden