Ukraine-Krieg
Älter als 7 Tage

Russland verliert weitere A-50

Verwandte Themen

KIEW - Die ukrainische Flugabwehr hat eigenen Angaben nach ein weiteres russisches Aufklärungsflugzeug des Typs A-50 abgeschossen.

"Ich danke der Hauptaufklärung des Verteidigungsministeriums und allen, die dieses Ergebnis gewährleistet haben!", schrieb Luftwaffenchef Mykola Oleschtschuk am Freitag bei Telegram.

Dem Militärgeheimdienst zufolge stürzte das Flugzeug über dem südrussischen Gebiet Krasnodar ab. Eine offizielle Bestätigung von russischer Seite gab es für den Vorfall nicht. Die Staatsagentur Tass berichtete lediglich von einem Brand bei Krasnodar, den ein "herabstürzendes Flugobjekt" verursacht habe.

Russland verliert weitere A-50, © XSL
 
Das Nachrichtenportal Ukrajinska Prawda berichtete unter Quellen beim Militärgeheimdienst, ein modernisiertes sowjetisches Flugabwehrsystem des Typs S-200 sei zum Einsatz gekommen. Zuvor hatte Russland mehrfach von ukrainischen Angriffen auf Bodenziele mittels S-200-Raketen berichtet.

Der Kreml verfügt Militärexperten zufolge nur über gut ein halbes Dutzend einsatzfähiger Flugzeuge dieses Typs. Mitte Januar hatte das ukrainische Militär nach eigenen Angaben bereits eine der wenigen A-50 und ein weiteres Aufklärungsflugzeug des Typs Iljuschin Il-22 über dem Asowschen Meer abgeschossen.

Seit vergangenem Samstag schoss die ukrainische Flugabwehr nach eigenen Angaben neben dem Aufklärungsflugzeug noch fünf Kampfflugzeuge des Typs Suchoi Su-34 und zwei Su-35 ab. Unabhängige Bestätigungen dafür gab es nicht. Allerdings informierte das russische Verteidigungsministerium am Freitag über eine angeblich zerstörte Abschussrampe eines Patriot-Flugabwehrsystems in Frontnähe. Patriot-Flugabwehrsysteme US-amerikanischer Produktion können Luftziele in einer Entfernung von bis zu 160 Kilometern bekämpfen.

Die Ukraine wehrt seit knapp zwei Jahren eine russische Invasion ab. Kiew hat von westlichen Verbündeten moderne Flugabwehrsysteme erhalten. Zudem wird die ukrainische Luftwaffe in nächster Zeit auch mehrere Dutzend Kampfflugzeuge des Typs F-16 erhalten.
© dpa | 24.02.2024 15:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.02.2024 - 12:09 Uhr
Nicht die IL-76 zu vergessen, mit den ukrainischen Kriegsgefangenen. Die Ukrainer haben schon einiges vom Himmel geholt, wahrscheinlich sogar mehr eigene Soldaten als russische.

Irgendwelche Beweise für Ihre hanebüchene Theorie?
Oder einfach nur prorussische Propaganda?

Seit wann sind denn Beweise wichtig für eine Berichterstattung aus der Ukraine. Kein Kommentar ist hier in irgendeiner Form bewiesen, alles blabla. Der eine schluckt russische Propaganda, der andere westliche Propaganda. Welche davon mehr wahr ist bleibt dann ja jedem selbst überlassen, wichtig ist nur das zu glauben was stimmt. Ist doch lächerlich.

NaJa, Sie stellen hier eine steile These auf, dann sollten Sie auch halbwegs nachvollziehbare Argumente dazu vorbringen können.

Ansonsten bleibt es das was es (offensichtlich) ist:
prorussische Propanga zu Gunsten eines durchgeknallten Verbrechers!
Beitrag vom 28.02.2024 - 11:01 Uhr
Nicht die IL-76 zu vergessen, mit den ukrainischen Kriegsgefangenen. Die Ukrainer haben schon einiges vom Himmel geholt, wahrscheinlich sogar mehr eigene Soldaten als russische.

Irgendwelche Beweise für Ihre hanebüchene Theorie?
Oder einfach nur prorussische Propaganda?

Seit wann sind denn Beweise wichtig für eine Berichterstattung aus der Ukraine. Kein Kommentar ist hier in irgendeiner Form bewiesen, alles blabla. Der eine schluckt russische Propaganda, der andere westliche Propaganda. Welche davon mehr wahr ist bleibt dann ja jedem selbst überlassen, wichtig ist nur das zu glauben was stimmt. Ist doch lächerlich.
Beitrag vom 27.02.2024 - 19:28 Uhr
Nicht die IL-76 zu vergessen, mit den ukrainischen Kriegsgefangenen. Die Ukrainer haben schon einiges vom Himmel geholt, wahrscheinlich sogar mehr eigene Soldaten als russische.

Irgendwelche Beweise für Ihre hanebüchene Theorie?
Oder einfach nur prorussische Propaganda?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

FLUGREVUE 04/2024

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden