Dreamliner
Älter als 7 Tage

Erste 787 für Lufthansa kurz vor Auslieferung

Lufthansa Boeing 787-9
Lufthansa Boeing 787-9, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die US-Luftfahrtaufsicht FAA gibt Auslieferungen der Boeing 787 voraussichtlich in Kürze wieder frei. Lufthansa wird zu den ersten Airlines gehören, die 2022 Dreamliner erhalten. Die erste Lufthansa 787-9, D-ABPA, wird nach der Zulassung durch die FAA noch im Sommer an Lufthansa ausgeliefert.

Spätsommer 2021. Dezember 2021, Winterflugplan: die 787 hat schon mehrere EIS-Termine bei Lufthansa verpasst. Jetzt soll es endlich soweit sein: Lufthansa bestätige am Mittwoch eine geplante Übernahme des Jets in den kommenden Wochen.

"Nach einer mehrwöchigen Kabinenumrüstung bei Lufthansa in Frankfurt, wird das Flugzeug zu Trainingszwecken zunächst auf innerdeutschen Strecken eingesetzt", teilte Lufthansa mit. "Das erste interkontinentale Linienziel des Lufthansa Dreamliners wird die kanadische Metropole Toronto sein."

Zwischen 2022 und 2027 erhält die Lufthansa Group insgesamt 32 Boeing 787-9 - der Konzern hat im Lichte der Verzögerungen bei der 777-9 seinen Auftrag gerade um sieben 787-9 erweitert.

Lieferpause endet

Boeing ringt in der 787-Produktion und -Lieferkette seit zwei Jahren mit enormen Problemen. Seit Juli 2021 hat der Airbus-Konkurrent keine 787 mehr ausgeliefert. Ende April legte Boeing der FAA eine Dokumentation der Fehlerkorrekturen vor, die Aufsicht sah zunächst allerdings noch Klärungsbedarf.

Lufthansa übernimmt die D-ABPA aus Boeing-Inventar. Boeing hatte die 787-9 2019 eigentlich für Hainan Airlines gebaut. Nachdem auch der designierte Nachrücker Vistara abgesprungen war, griff Lufthansa zu. Das frisch umlackierte Flugzeug war im Mai zu Testflüge über Washington gestartet.
© aero.de | Abb.: Lufthansa | 01.06.2022 14:44

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 03.06.2022 - 09:55 Uhr

1-2-1, aber nicht verwechseln mit der neuen LH-Business. Ist der Sitz, der schon drin war beim Kauf, ähnlich wie bei den neuen A350

Wird also ein ziemlicher Mix aus verschiedenen Konfigurationen und Sitzarten werden. Das wollte man ja eigentlich nicht.

Und in der ECO:
wieviele in einer Reihe?

9

Das ist eng.


9 ist doch die Standardconfig in der Eco bei den großen Airlines. Was genau sollte daran also eng sein? Die Sitzbreite ist in der LH 747 in der Eco sogar geringer als in einer 9er Config in einer 787 bspw. von BA. Wo ist also das Problem?
Beitrag vom 02.06.2022 - 09:54 Uhr

1-2-1, aber nicht verwechseln mit der neuen LH-Business. Ist der Sitz, der schon drin war beim Kauf, ähnlich wie bei den neuen A350

Wird also ein ziemlicher Mix aus verschiedenen Konfigurationen und Sitzarten werden. Das wollte man ja eigentlich nicht.

Das ist wohl so. Auf der anderen Seite sind die Flieger halt mehr als günstig. LH war ja lange ziemlich strikt bei ihren Configs. Das weicht jetzt auf, sogar Leasing ist möglich. Der Flugzeugeinkauf freut sich, alle anderen haben einen immensen Mehraufwand mit den Fliegern. In Summe lohnt es sich vermutlich
Beitrag vom 02.06.2022 - 09:49 Uhr

1-2-1, aber nicht verwechseln mit der neuen LH-Business. Ist der Sitz, der schon drin war beim Kauf, ähnlich wie bei den neuen A350

Wird also ein ziemlicher Mix aus verschiedenen Konfigurationen und Sitzarten werden. Das wollte man ja eigentlich nicht.

Und in der ECO:
wieviele in einer Reihe?

9

Das ist eng.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden